Banner Viadrina

Viadrina-Logbuch Archiv

„Berlin kann jeder, Frankfurt ist nur etwas für die richtig Guten.“

Willkommen in Frankfurt (Oder), willkommen an der Viadrina: Am 9. Oktober 2018 wurden die im Wintersemester 2018/19 neueingeschriebenen Studierenden beim gemeinsamen „Get together“ von Universität und Stadt im Gräfin-Dönhoff-Gebäude begrüßt. Bei Freibier, Buffet und Live-Musik von Viadrina-Absolvent und Singer-Songwriter Alexander Peppler lernten sie Uni, Stadt und ihre neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen.

Gleich zu Beginn warb Viadrina-Vizepräsidentin Janine Nuyken dafür, sich auf die Universitätsstadt einzulassen: „Ich gehöre auch zu denen, die in Frankfurt (Oder) bzw. im Umland wohnen und ich kann Ihnen das nur empfehlen. Es ist so, wie der AStA sagt: ‚Berlin kann jeder, Frankfurt ist nur etwas für die richtig Guten‘. Das kann ich nur unterschreiben. Frankfurt ist ein toller Ort, der sich nicht immer auf den ersten Blick erschließt, aber auf den zweiten.“

Der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) hatte in der Mensa ein Wohnheimzimmer eingerichtet, um auf seine „Zieh nach Frankfurt“-Kampagne hinzuweisen. Mit der Aktion wollen sie ihre Mitstudierenden von den Vorzügen der Oderstadt überzeugen. In den kommenden Wochen sind weitere Aktionen geplant. Ein Bestandteil der Kampagne fand großen Anklang sowohl bei den Neustudierenden, als auch beim Frankfurter Oberbürgermeister: „Ihr seid ja genial“, lobte René Wilke den AStA-Vorsitzenden Georg Gauger unter anderem für die Idee, Glückskekse mit versteckten Botschaften für die Doppelstadt zu versehen und an die Gäste zu verteilen, um für Frankfurt zu werben.

>>> weiterlesen

Fotos: Heide Fest & Bastian Bielig

Der Oberbürgermeister hatte zuvor die Studierenden mit einem Appell an ihr Engagement für die Unistadt begrüßt. „Wir wollen euch einladen, diese Stadt mitzugestalten: Es gibt zum Beispiel die Studierendenmeile in der Großen Scharrnstraße, wo ihr euch mit den Initiativen der Universität selbst einbringen könnt. Wir wollen, dass ihr das Leben in Frankfurt (Oder) bereichert und viel Zeit in eurer Unistadt verbringt und wir werden das Möglichste dafür tun, dass die Bedingungen dafür gut sind“, so René Wilke. Während des Empfangs mischte er sich unter die Studierenden und hörte gespannt auf die Ideen der Neustudierenden zur Unistadt.

Das „Get together“ ist Bestandteil der Einführungswoche für Erstsemesterstudierende die von der Zentralen Studienberatung organisiert wird. Bereits am 8. Oktober hatte die neue Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal die neuen Studierenden im Audimax begrüßt. Die Einführungswoche gibt Orientierung für das anstehende Studium sowie Informationen zu Sprachkursen, Bibliothek, Auslandsaufenthalten und Schlüsselkompetenzen. (UP/BB)

Zur Webseite der „Zieh nach Frankfurt“-Kampagne: www.zieh-nach-frankfurt.de