Banner Viadrina

Viadrina-Logbuch Archiv

Kultur-Kostproben im GD-Foyer

20171128-30KulturtageIMG_3605 ©Philip Murawski
20171128-30KulturtageIMG_7764 ©Ulrike Polley
20171128-30KulturtageIMG_7864 ©Ulrike Polley

Vom 28. bis 30. November zeigten Frankfurter Kulturakteure bei den ersten „Kulturtagen an der Viadrina“ die Vielfalt ihrer Kulturangebote im Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes. Mit Kostproben aus ihrem Programm wollten sie vor allem Studierende auf ihre besonderen Angebote und Vergünstigungen aufmerksam machen.

So bunt und aktiv ist es im GD-Foyer sonst nur zum Initiativenmarkt und International Day: Zur Mittagszeit waren an drei Tagen zwölf Kulturakteure gekommen, um an Ständen, mit Mitmachangeboten und Kulturprogramm für sich zu werben. Heiß begehrt waren am Dienstag, dem 28. November, die Wachsmal-„Bügeleisen“: Das Team des Kunstfestivals „ART an der Grenze“ hatte zum kunstvollen Gestalten kleiner Weihnachtskarten mit der „Encaustic“-Technik eingeladen.

Viele Zuschauer hatte das Puppenspiel des Theater des Lachens am Donnerstag, dem 30. November. Mit ihrem Don Quijote, der auf der Suche nach seinem Pferd Rosinante war, liefen die beiden Puppenspieler auch durch die Mensa. Bei der anschließenden Kostprobe des Chors der Singakademie wurden die Gäste kurzerhand selbst zu Chorsängerinnen und -sängern: Dirigent Rudolf Tiersch gelang es, viele Gesangsbegeisterte mit einzubeziehen.

Als Abschluss-Highlight organisierten Studierende eine „KulTOUR“. Nachdem die Kultureinrichtungen zuvor an der Viadrina zu Gast waren, konnten die Studierenden bei einem geführten Stadtspaziergang die Kulturstätten der Doppelstadt kennenlernen. „Vor allem mit der KulTOUR haben wir es geschafft, Studierende auf das kulturelle Angebot der Stadt aufmerksam zu machen und das Interesse daran zu wecken. Besonders gut hat mir die Führung im Modernen Theater Oderland gefallen, dessen Räume wunderschön und sehr einladend gestaltet sind“, resümiert Sarah Berg, eine der studentischen Organisatorinnen der Kulturtage. Studierende des „Unithea“-Seminars hatten die Kulturtage gemeinsam mit der Viadrina organisiert. (UP)

>>> Zur Bildergalerie