Banner Viadrina

Viadrina-Logbuch Archiv

Viadrina-Studentin und -Doktorand erhielten Fritz- Stern-Stipendien – Auszeichnungen an der Viadrina

IMG_4817 ©Lars Weber

Die Fritz-Stern-Stipendien 2016 zur Förderung von Nachwuchshistoriker- innen und -historikern in Deutschland und Polen wurden am Freitag, dem 18. November, erstmalig an der Europa-Universität Viadrina übergeben. Unter den insgesamt zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten waren auch eine Studentin und ein Doktorand der Europa-Universität:

Die aus der Ukraine stammende Bozhena Kozakevych erhielt für ihre Master-Arbeit mit dem Titel „Lemberg zwischen 1939 und 1953. Sowjetisierung einer multiethnischen Stadt“ eine einmalige Förderung in Höhe von 700 Euro. Der Doktorand Piotr Franz wurde mit einmalig 1.000 Euro für seine Promo- tion zum Thema „Genese und Evolution der polnischen extremen Rechten“ unterstützt. Beide Arbeiten wurden von dem Osteuropa-Historiker Prof. Dr. Werner Benecke betreut.

Viadrina-Absolventin Lisa Höhenleitner, Fritz-Stern-Stipendiatin 2015
und Trägerin des wissenschaftlichen Förderpreises des Botschafters der Republik Polen 2015, hielt den Festvortrag mit dem Titel „Das Oppenheim- Haus in Breslau/Wrocław. Ein Bürgerhaus erzählt die jüdische, deutsche und polnische Geschichte seiner Stadt“.