Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 98-2022

vom 16. Juni 2022

Viadrina-Kurznachrichten
Öffentliche Veranstaltungen vom 20. Juni bis 26. Juni 2022  


Europa-Universität Viadrina lädt zum Schnupperstudium
Die Viadrina lädt noch bis Donnerstag, den 7. Juli, zum Schnupperstudium auf den Campus ein. Interessierte können an einem Tag oder an mehreren Tagen zahlreiche Lehrveranstaltungen der Kulturwissenschaftlichen, der Wirtschaftswissenschaftlichen oder der Juristischen Fakultät besuchen. Ergänzend zur Lehre bietet die Zentrale Studienberatung immer mittwochs, 13.00 Uhr, Campusführungen an. Wer länger bleiben möchte, kann – auch in Begleitung – preiswert in Wohnanlagen des Studentenwerkes unterkommen.
Weitere Informationen zum Programm und den Lehrangeboten

Viadrina-Studierende laden zum Ukrainetag mit Spendensammlung
Die Ukraine als europäisches Land mit reicher Kultur vorzustellen und gleichzeitig Spenden zu sammeln ist Anliegen von ukrainischen Viadrina-Studierenden, die am Montag, dem 20. Juni 2022, zu einem Ukrainetag ins Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes einladen. Zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr bieten sie ukrainische Gerichte, zeigen Filme und Kunst aus der Ukraine und spielen Musik. Es wird ein Quiz über die Ukraine geben und eine Fotoausstellung. Gegen Spenden können Besucherinnen und Besucher neben dem Essen unter anderem auch Postkarten kaufen. Das so gesammelte Geld geben die Studierenden weiter an die Ukrainian Central Bank zur Unterstützung ihres Landes.

Politikberater Sergej Sumlenny hält Vortrag über den Krieg in der Ukraine als „Völkermord-Fall“
Der frühere Büroleiter der Heinrich-Böll-Stiftung in Kyjiw, Sergej Sumlenny, hält am Montag, dem 20. Juni 2022, 18.00 Uhr, auf Einladung der Viadrina Consulting Group (VCG) einen Vortrag im BLOK-O, Karl-Marx-Straße 182. Der Politikberater spricht zum Thema „Russischer Krieg in der Ukraine: Ein Völkermord-Fall“. Der Vortrag mit Diskussion findet in deutscher Sprache statt und wird online übertragen; eine Anmeldung ist erforderlich, der Link zur Übertragung ist in der Anmeldebestätigung enthalten.
Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung: https://vcg-ev.de/jour-fixe/

Viadrina-Preisträger Wolfgang Templin stellt Buch über polnischen Staatsgründer vor
Am Montag, dem 20. Juni 2022, 18.15 Uhr, stellt der DDR-Bürgerrechtler, Osteuropa-Experte und Viadrina-Preisträger Wolfgang Templin sein neues Buch „Revolutionär und Staatsgründer, Józef Piłsudski – eine Biografie“ an der Europa-Universität Viadrina vor. Interessierte sind herzlich eingeladen zu der Veranstaltung im Rahmen des Osteuropakolloquiums. Sie findet im Hörsaal 2 des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes, Europaplatz 1 statt und wird live übertragen (https://vimeo.com/event/2039103, Kennwort: SoSe_euv22).
Weitere Informationen zum Kolloquium

9. Viadrina Compliance & Integrity Congress im Online-Format
Am Dienstag, dem 21. Juni 2022, und Mittwoch, dem 22. Juni 2022, findet zum neunten Mal der Viadrina Compliance & Integrity Congress an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) statt. Das Viadrina Compliance Center bringt mehrere hundert Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung im Online-Format zusammen, um aktuelle Fragestellungen im Bereich Compliance, Integrity und Governance zu beleuchten. Interessierte sind herzlich eingeladen, an der kostenlosen zweitägigen Veranstaltung mit Vorträgen und Workshops teilzunehmen.
Weitere Informationen und Anmeldung: www.compliance-academia.de/9vcic

„Geschichte der Ukraine. Von den Anfängen bis zum Februar 2022“ – Vorlesungsreihe 
Am Dienstag, dem 21. Juni, 9.15 Uhr bis 10.45 Uhr, setzt Viadrina-Osteuropahistoriker Prof. Dr. Werner Benecke seine Vorlesung zur Geschichte der Ukraine fort. Interessierte auch aus Stadt und Region sind herzlich willkommen in Hörsaal 1 im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Innenperspektive auf Krieg und Mediation – Ringvorlesung „Inside / Outside Ukraine“
Unter dem Titel „Inside / Outside Ukraine: Ukrainian Affairs and Research @Viadrina” lädt die Viadrina immer dienstags zu einer öffentlichen Ringvorlesung mit ukrainischen Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler ein, die seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zu Forschungs- und Lehraufenthalten an der Europa-Universität aufgenommen wurden. Am Dienstag, dem 21. Juni, 18.15 Uhr, spricht die Mediationsexpertin Dr. Tetiana Kyselova von der Nationale Universität Kyjiw-Mohyla-Akademie über „Inside perspective on the War and Dialogue from Ukrainian Mediators“. Tetiana Kyselova ist Direktorin und Gründerin des Forschungszentrums für Mediation und Dialog an der Kyjiw-Mohyla-Akademie und arbeitet in diesem Rahmen mit ukrainischen Mediatorinnen und Mediatoren.
Der englischsprachige Vortrag findet im Online-Format statt.
Informationen zum Zugang
Zum Programm der Ringvorlesung

Bürokratie im Bergbau – Kulturgeschichtliches Kolloquium 
Am Dienstag, dem 21. Juni, 18.15 Uhr, ist Dr. Johannes Laufer von der Universität Osnabrück zu Gast im Kulturgeschichtlichen Kolloquium. Interessierte sind herzlich eingeladen zu dem öffentlichen Vortrag zum Thema „Bürokratie und Management im frühmodernen Montanwesen: Die Erschließung der Oberharzer Bergamtsprotokolle“ in das Logenhaus, Logenstraße 11, Raum 101/102.

Viadrina Day mit Tag der offenen Tür, exklusiver Ausstellungsführung und Sommerfest
Am Mittwoch, dem 22. Juni, sind Gäste aus Stadt und Region herzlich zum Viadrina Day an der Europa-Universität Viadrina eingeladen. Der Viadrina Day beginnt mit dem Tag der offenen Tür zwischen 10.00 und 14.00 Uhr mit Vorträgen, Campus- und Bibliotheksführungen sowie einer Bustour zu den Wohnheimen.
Ab 15.00 Uhr führen Viadrina-Vizepräsidentin Janine Nuyken und Dr. Krzysztof Wojciechowski, Direktor des Collegium Polonicum, exklusiv durch die Ausstellung „Eine fotografische Reise durch 30 Jahre Viadrina-Geschichte“. Treffpunkt ist im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, vor der Bibliothek. Eine Anmeldung ist erforderlich: https://forms.europa-uni.de/form/provide/903/.
Ab 14.00 Uhr lädt der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) der Viadrina zum Uni-Sommerfest auf den Brunnenplatz im Zentrum von Frankfurt (Oder) ein. Der Initiativenmarkt mit Kinderschminken, den brandenburgischen Familienspielen und der Möglichkeit zum Batiken von Beuteln ist bis 18.00 Uhr geöffnet. Auf der Hauptbühne startet um 14.00 Uhr ein Newcomer-Wettbewerb, ab 16.00 Uhr folgen Auftritte von Figur Lemur, Lunya, Treptow und Schorl3. Als Haupt-Act tritt um 21.30 Uhr das Berliner Rap-Duo Zugezogen Maskulin auf.
Weitere Informationen zum Programm des Tages: www.europa-uni.de/viadrinaday
Mehr zum Sommerfest: www.asta-viadrina.de/sommerfest/

Lesen für die Ukraine: Texte von Oksana Luzyschyna
Immer mittwochs von 18.00 bis 18.20 Uhr lädt die Europa-Universität Viadrina gemeinsam mit der Eberhard Karls Universität Tübingen zu der Reihe „Lesen für die Ukraine“ ein. In Online-Sitzungen werden Texte ukrainischer Autorinnen und Autoren vorgetragen. Am Mittwoch, dem 22. Juni, 18.00 Uhr, liest Lydia Nagel Texte der ukrainischen Schriftstellerin und Übersetzerin Oksana Luzyschyna.
Anmeldung per E-Mail unter: slavistik@uni-tuebingen.de
Die Veranstaltungen werden auch per YouTube-Livestream übertragen: 
Übertragung via YouTube-Livestream
Weitere Informationen auf unserer Ukraine-Themenseite 

Europa des 21. Jahrhunderts – Konferenz im Collegium Polonicum
Am Donnerstag, dem 23. Juni, und Freitag, dem 24. Juni 2022, findet am Collegium Polonicum in Słubice die internationale Konferenz „Europe of 21st century“ statt. Auf der Tagung werden Studienergebnisse zu gegenwärtigen Problemen des „Alten Kontinents“ präsentiert. Themen sind u. a. die Strategie zur Schaffung einer klimaneutralen EU und die Achtung der Rechtsstaatlichkeit innerhalb der Wertegemeinschaft der Europäischen Union. Die Konferenzsprache ist Polnisch; Simultanübersetzung auf Englisch und Russisch.
Zur Konferenzbeschreibung und Anmeldung

„GrenzGewalt und die Viadrina in den 1990er Jahren“ – Ausstellungseröffnung und Podiumsdiskussion über rechte Gewalt in der Nachwendezeit
Um rassistische Angriffe auf Studierende und Mitarbeitende der Europa-Universität Viadrina dreht sich die Ausstellung „GrenzGewalt und die Viadrina in den 1990er Jahren“, die vom Donnerstag, dem 23. Juni 2022, bis Mittwoch, den 13. Juli 2022, im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Europa-Universität Viadrina, Europaplatz 1, gezeigt wird. Anlässlich der Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, dem 23. Juni 2022, 16.15 Uhr, die Podiumsdiskussion „Nur die gravierenden Fälle kommen an die Öffentlichkeit“ statt. Es diskutieren Hannes Püschel vom Verein Opferperspektive e. V., Janine Nuyken, Vizepräsidentin der Europa-Universität, und Viadrina-Alumnus Kamil Majchrzak, der als Menschenrechtsanwalt tätig ist. Die Podiumsdiskussion im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Raum 102, findet in deutscher Sprache statt. Interessierte sind herzliche eingeladen zu dem Gespräch im Rahmen der Research Factory B/ORDERS IN MOTION.
Weitere Informationen zur Diskussion

Herausgeber präsentieren Buch über Heinz Dieter Kittsteiner
Am Donnerstag, dem 23. Juni 2022, 18.15 Uhr, erinnert eine Buchpräsentation an den verstorbenen früheren Viadrina-Professor Heinz Dieter Kittsteiner. Präsentiert wird der Band „Geschichtsphilosophie nach der Geschichtsphilosophie? Perspektiven der Kulturgeschichte im Ausgang von Heinz Dieter Kittsteiner“. Es sprechen die Herausgeber Prof. Dr. Reinhard Blänkner (Europa-Universität Viadrina), PD Dr. Falko Schmieder (Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung), Christian Voller (Leuphana Universität Lüneburg) und Jannis Wagner (Viadrina). Viadrina-Professor Prof. Dr. Matthias Schloßberger moderiert das Gespräch. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem Gespräch im Viadrina-Hauptgebäude, Raum 109, teilzunehmen. Im Anschluss ist ein Empfang im Foyer geplant.
Zum Interview mit Mitherausgeber Prof. Dr. Reinhard Blänkner

„Grenzen der Freundschaft“ – Ausstellungseröffnung im Museum für Utopie und Alltag in Eisenhüttenstadt
Vor 50 Jahren wurden Reisen zwischen der DDR, ČSSR und Polen zum Massenphänomen – bilaterale Abkommen erlaubten ab 1972 einen einfachen Grenzübertritt zwischen den Ländern. Der Jahrestag dieser Abkommen ist Anlass für die Ausstellung „Grenzen der Freundschaft – Tourismus zwischen DDR, ČSSR und Polen“ im Museum für Utopie und Alltag Eisenhüttenstadt, die in Kooperation mit dem Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien der Europa-Universität Viadrina entstanden ist. Am Sonntag, dem 26. Juni 2022, 14.00 Uhr, wird die Ausstellung im Museum für Utopie und Alltag, Erich-Weinert-Allee 3, in Eisenhüttenstadt eröffnet. Interessierte sind herzlich eingeladen zu der Auftaktveranstaltung mit Florentine Nadolni, Leiterin Museum Utopie und Alltag, Rolf Lindemann, Landrat Landkreis Oder-Spree, Prof. Dr. Julia von Blumenthal, Präsidentin Europa-Universität Viadrina und Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast, Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Polenstudien der Viadrina. Im Anschluss geben Dr. Mark Keck-Szajbel vom Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien und Axel Drieschner, Kurator im Museum Utopie und Alltag, eine inhaltliche Einführung. Dr. Mark Keck-Szajbel hatte die Ausstellung gemeinsam mit Viadrina-Studierenden inhaltlich erarbeitet.


AUSSTELLUNGEN

„GrenzGewalt und die Viadrina in den 1990er Jahren“ – Ausstellung über rechte Gewalt in der Nachwendezeit
Um rassistische Angriffe auf Studierende und Mitarbeitende der Europa-Universität Viadrina dreht sich die Ausstellung „GrenzGewalt und die Viadrina in den 1990er Jahren“, die von Donnerstag, dem 23. Juni 2022, bis Mittwoch, den 13. Juli 2022, im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Europa-Universität Viadrina, Europaplatz 1, gezeigt wird. Studierende hatten die Inhalte im Rahmen von dreisemestrigen Forschungen erarbeitet. Der Eintritt ist frei.

Von Grenzen und Städten – Ausstellung „By my Side“ zeigt Fotos, Videos und Interviews
Wie beeinflusst eine Grenze den Raum einer Stadt und das Leben ihrer Bewohnerinnen und Bewohner? Dieser Frage geht die Ausstellung „By my Side. Belfast – Mostar – Nicosia – Berlin“ des Künstler-Duos Atelier Limo nach, die noch bis Ende Juni im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, zu sehen ist. 
Weitere Informationen: www.borders-in-motion.de/en/veranstaltungen/veranstaltungskalender/20220630-ausstellung-atelier-limo/index.html

Fotografische Zeitreise durch 30 Jahre Viadrina-Geschichte
Online und vor Ort lässt sich derzeit die Geschichte der vor 30 Jahren gegründeten Viadrina erleben. Rund 560 Fotos auf 14 mehr als zwei Meter hohen Stoffbannern laden vor der Bibliothek im Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, zum Erinnern und Entdecken ein.
Die Ausstellung ist montags bis freitags von 6.00 Uhr bis 21.00 Uhr, samstags von 8.30 Uhr bis 19.00 Uhr sowie sonntags von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.
Online ist eine Auswahl der Fotos mit kurzen, informativen und unterhaltsamen Texten zu sehen.

„UKRAINE. Unerklärter Krieg“ – Fotografien am Collegium Polonicum
Im Foyer des Collegium Polonicum in Słubice ist derzeit die Ausstellung „UKRAINE. Unerklärter Krieg“ von Oleksandr Klymenko zu sehen. Auf 30 Tafeln zeigt der ukrainische Fotojournalist Bilder von den kriegerischen Auseinandersetzungen im Osten der Ukraine in den Jahren 2014 und 2015. Montags bis freitags, jeweils von 7.00 Uhr bis 21.00 Uhr, kann die Ausstellung kostenlos besichtigt werden.

Die hier aufgeführten Hinweise sind eine Auswahl der öffentlichen Veranstaltungen der Europa-Universität Viadrina. Eine stets aktualisierte komplette Übersicht bietet der Online-Veranstaltungskalender www.europa-uni.de/events.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de