Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 92-2020

vom 18. Juni 2020

Viadrina-Kurznachrichten:
Öffentliche Veranstaltungs-Highlights vom 23. bis 27. Juni 2020


Französischer Philosoph hält Vortrag zur Politik in Frankreich – Konferenzreihe „Rendez-vous sur l’Oder“
Der französische Philosoph Prof. Dr. Jean-Claude Monod von der Pariser Ecole Normale Supérieure spricht am Dienstag, dem 23. Juni, 13.00 Uhr zum Thema „L’art de ne pas être trop gouverné“. In seinem auf Französisch per Videokonferenz gehaltenem Vortrag wird Prof. Dr. Jean-Claude Monod auf die aktuelle Lage im politischen Frankreich eingehen. Die anschließende Diskussion wird geleitet von Viadrina-Gastprofessor Prof. Dr. Etienne Jollet, Dr. Andreas Bahr vom Sprachenzentrum und Dr. Elsa Tulmets. Interessierte sind eingeladen, die Veranstaltung unter folgendem Link zu verfolgen:
https://us02web.zoom.us/j/89439701950?pwd=NUdUSVhVS3YyQlR2d0IxNXpTenpxUT09,
Meeting-ID: 894 3970 1950, Passwort: 606443.
Im vergangenen Jahr hatte der Forschungsleiter am Centre national de la recherche scientifique (CNRS) ein gleichnamiges Buch veröffentlicht. Der Vortrag ist Teil der Konferenzreihe „Rendez-vous sur l’Oder“, eine Kooperation zwischen dem Lektorat Französisch und dem Programm „Pensées françaises contemporaines“.

„Poetische Jüdischkeit“ – Gastvortrag im Forschungskolloquium „Diaspora, Exil, Migration“
Über „Robert Schindels poetische Jüdischkeit im Dialog mit dem Werk Doron Rabinovicis“ hält Prof. Dr. Iris Hermann von der Universität Bamberg am Dienstag, dem 23. Juni, 16.15 Uhr, einen Gastvortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Diaspora, Exil, Migration. Methodische und theoretische Ansätze“ des Axel Springer-Lehrstuhls für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration. Interessierte erhalten nach Anmeldung per E-Mail (Elange@europa-uni.de) die Zugangsdaten für den online übertragenen Vortrag.
Weitere Informationen zum Forschungskolloquium:
www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/lw/diaspora/_bilder_diaspora/_kolloquien/Kolloquium_SoSe2020_Final.pdf

Wolfgang Templin spricht über Józef Piłsudski / ZIP-Kolloquium
Der Publizist, Osteuropa-Experte, Viadrina-Preisträger und frühere DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Templin ist am Donnerstag, dem 25. Juni, 11.15 Uhr, zu Gast im Forschungskolloquium des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien (ZIP). Er spricht zum Thema „Józef Piłsudski. Revolutionär und Staatsmann. Ein biographischer Werkstattbericht“.
Interessierte können an dem Kolloquium unter folgenden Link teilnehmen:
https://zoom.us/j/92046824164?pwd=Uk1YOTdXNG9OeVJFTGxPcktUMVFxdz09
Weitere Informationen zum Kolloquium:
www.zip.europa-uni.de/de/2_lehre/lehre_ss_2020/zip-kolloquium_ss_2020

Konzerte, Filme, Führungen, Workshops – Unithea lädt zum Online-Festival
Von Donnerstag, den 25. Juni, bis Samstag, den 27. Juni, findet das von Studierenden der Viadrina organisierte Unithea-Festival erstmals online statt. Unter dem Motto „KontaktLOS! Łączmy się!“ können Festivalgäste auf der digitalen Bühne zahlreiche Konzerte, Führungen, Workshops, Diskussionen und vieles mehr live erleben. Eröffnet wird das Festival am Donnerstag, dem 25. Juni, ab 18.00 Uhr, unter anderem mit dem Künstler P. Banause, dem Film „Freiraum im Lockdown“, einer virtuellen Führung durch das Kleist Forum und einem Konzert der Band Animal Garden.
Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, sie werden unter anderem auf der Internetseite www.unithea.eu live übertragen. Zum gemeinsamen Unithea-Erleben lädt die WG-Bar in der Großen Scharrnstraße 14 A ein.
Das komplette Programm ist abrufbar unter: www.unithea.eu.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de