Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 37-2022

vom 29. März 2022

Bedrohtes Weltkulturerbe in der Ukraine – Viadrina-Lehrstuhl für Denkmalkunde lädt zu Online-Webinar


Der aktuelle Krieg der Russischen Föderation gegen die Ukraine tötet Menschen, zerstört Städte und bedroht teilweise Jahrhunderte altes Kulturerbe. Der Lehrstuhl für Denkmalkunde der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) lädt am Mittwoch, dem 6. April, ab 16.00 Uhr, zu dem öffentlichen Online-Webinar „Kulturgutschutz bei bewaffneten Konflikten“ ein. Alumni des Viadrina-Masterstudienganges Schutz Europäischer Kulturgüter sprechen dabei über die aktuelle Lage in der Ukraine am Beispiel der Altstadt von Lwiw, die seit 1998 als UNESCO-Weltkulturerbe gilt. Darüber hinaus werden rechtliche Grundlagen, historische Erfahrungen sowie Schicksale von Kulturgütern in anderen bewaffneten Konflikten des 21. Jahrhunderts in der Welt thematisiert.

Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem Webinar teilzunehmen; Link zur Registrierung: https://europa-uni-de.zoom.us/meeting/register/tZYvc-ipqzMtGNbEwIWdzo-0k7FoU3BkolPL. Die Teilnahme-Daten werden nach Anmeldung per E-Mail verschickt.

Nach einem einleitenden Grußwort von Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Paul Zalewski kommen folgende Expertinnen und Experten zu Wort:

·      Dr. Tanja Bernsau, Kunsthistorikerin, spricht über historische Aspekte des Schutzes von Kulturgütern in bewaffneten Konflikten am Beispiel des Zweiten Weltkrieges;
·      Dr. Stefan Mieth, Jurist, spricht über rechtliche Grundlagen zum Schutz von Kulturgütern in bewaffneten Konflikten;
·      Oleksandra Provozin, Künstlerin und Mitarbeiterin des Stadtmuseums Lwiw, spricht zur aktuellen Sicherung von Kulturgütern in Lwiw und der Ukraine;
·      Hubertus Köbke, zuständig für humanitäre Hilfe bei den Vereinten Nationen, spricht über Schicksale von Kulturgütern in den Konflikten des 21. Jahrhunderts.

Es moderiert PD Dr. Izabella Parowicz, Koordinatorin des Masterstudienganges Schutz Europäischer Kulturgüter.
Weitere Informationen:
www.kuwi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/kg/denkmalkunde/Aktuelles/Webinar-_Kulturgutschutz-bei-bewaffneten-Konflikten_/

Hintergrund: Studiengang Schutz Europäischer Kulturgüter
Der berufsbegleitende Masterstudiengang Schutz Europäischer Kulturgüter kombiniert Aspekte der Kultur- und Kunstgeschichte sowie der Denkmalpflege mit Management- und Projektstrategien. Im Zentrum stehen Schnittstellen zwischen Denkmalschutz, Tourismus, Bildung und Kreativwirtschaft. Studierende erarbeiten in interdisziplinär zusammengesetzten Arbeitsgruppen Studienprojekte, bei denen sie ihre theoretisch erlernten Kenntnisse in der Praxis anwenden.
Weitere Informationen zum Studiengang: www.kuwi.europa-uni.de/de/studium/master/sek/


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de