Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 3-2020

vom 3. Januar 2020

Viadrina-Kurznachrichten:
Öffentliche Veranstaltungs-Highlights vom 6. bis 8. Januar 2020

 „Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“ – Ausstellungseröffnung
Die Wanderausstellung „Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“ wird ab Montag, dem 6. Januar, 17.00 Uhr, in der Galerie des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes, Europaplatz 1, gezeigt. Zur Eröffnung der von der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem DGB Stadtverband Frankfurt (Oder) organisierten Schau haben sich angekündigt: René Wilke (Oberbürgermeister), Christian Hoßbach (Vorsitzender DGB Berlin-Brandenburg) und Dr. Martin Wilke (bis 1990 Halbleiterwerk Frankfurt, 2010 bis 2018 Oberbürgermeister). Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal spricht ein Grußwort. Interessierte sind herzlich eingeladen, die Ausstellungseröffnung im 1. Obergeschoss des Gebäudes zu besuchen.

„Kazan: Russlands dritte Hauptstadt“ – Öffentliche Ringvorlesung „Metropolen des Ostens“
Am Dienstag, dem 7. Januar, 16.00 Uhr, hält PD Dr. Jörn Happel von der Universität Kiel den Vortrag „Kazan: Russlands dritte Hauptstadt – eine Metropole zwischen Europa und Asien“. Interessierte sind eingeladen in das Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 162. Der Vortrag ist Teil der öffentlichen Ringvorlesung „Metropolen des Ostens“, die gemeinsam von der Universität Potsdam und der Europa-Universität in Frankfurt (Oder) angeboten und per Live-Stream übertragen wird.
Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe: www.uni-potsdam.de/uploads01/tx_upevents/Metropolen_Ringvorlesung_Plakat_web.pdf

Energie- und Klimapolitik in Polen – IFES lädt zum Gastvortrag
Einem aktuell brisanten Thema widmet sich das Europa-Kolloquium des Viadrina Institut für Europa-Studien (IFES) am Dienstag, dem 7. Januar, 16.15 Uhr. Zu Gast ist Dr. Andrzej Ancygier, Senior Energy and Climate Policy Analyst bei Climate Analytics und Dozent an der NYU Berlin. In englischer Sprache referiert er über „Poland and the EU: Insights from the energy and climate policy“. Interessierte sind herzlich eingeladen in das Logenhaus, Logenstraße 11, Raum 101/102.

Das kulturwissenschaftliche Europa-Kolloquium des IFES widmet sich vornehmlich dem Thema „Europa und Kritik“. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kelso-Stiftungsprofessur für Rechtsvergleichung, Osteuropäisches Wirtschaftsrecht und Europäische Rechtspolitik statt. Weitere Informationen: www.europa-uni.de/de/forschung/institut/institut_europastudien

Workshop zum Auftakt der Aktionstage gegen Homophobie
In diesem Monat veranstaltet der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) die Aktionstage gegen Homophobie und Sexismus. Zum Auftakt findet am Mittwoch, dem 8. Januar, 18.00 Uhr, eine Einführung in queere Themen statt.
Der Workshop gibt eine Übersicht über sexuelle und romantische Orientierungen sowie Geschlechtsidentitäten und klärt Fragen der Teilnehmenden. Interessierte sind herzlich willkommen im Auditorium Maximum, Logenstraße 4, Raum 202.
Infos zum weiteren Programm: www.facebook.com/events/760457248057920


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de