Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 24-2022

vom 2. März 2022

„Voices from Ukraine“ –
Europa-Universität gibt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Ukraine eine Stimme


Am Donnerstag, dem 3. März, 13.30 Uhr, startet die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) die neue Veranstaltungsreihe „Voices from Ukraine“. Ziel ist es, ukrainischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Gelegenheit zu bieten, über die aktuelle Situation in der Ukraine zu sprechen und ihre Forschung vorzustellen.
Zum Auftakt spricht am morgigen Donnerstag Timofii Brik (PhD), Assistant Professor an der Kyiv School of Economics, zum Thema „Social Activism and Media Development before and during war time in Ukraine”. Es kommentiert Prof. Dr. Oksana Mikheieva, DAAD-Gastprofessorin an der Europa-Universität Viadrina.
Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Online-Veranstaltung in englischer Sprache teilzunehmen. Nach Anmeldung unter info@ukrainecalling.eu wird der Zugangslink verschickt.
Die Reihe „Voices from Ukraine – Schreiben und Forschen im Krieg: Dialog mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus und in der Ukraine“ findet in den kommenden Wochen jeden Donnerstag zur Mittagszeit statt.

Weitere Veranstaltungen zur Ukraine:

Am Freitag, dem 4. März, 16.00 Uhr, geht es in einer öffentlichen Online-Diskussion um „Das Ukraine-Bild in Deutschland und die Ukraine-Forschung in Krisenzeiten“. Rebecca Harms, frühere Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament und langjährige Unterstützerin der ukrainischen Zivilgesellschaft, Kyrylo Tkachenko, Doktorand der Europa-Universität Viadrina, zugeschaltet aus Kyjiw, und Prof. Dr. Andrii Portnov, Inhaber der Professur für Entangled History of Ukraine.
Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Zoom-Veranstaltung teilzunehmen. Um die Anmeldung an ukraine@europa-uni.de wird gebeten. Die Veranstaltung wird auch auf dem Youtube-Kanal der Professur übertragen: https://www.youtube.com/channel/UCfVy07RjxCCpHsSEnzZeiHw

Ebenfalls am Freitag, dem 4. März, ab 18.00 Uhr, lädt das studentische Wohnprojekt Verbuendungshaus Fforst zu einer Solidaritätsnacht in die Forststraße 4 in Frankfurt (Oder). Bis 22.00 Uhr sind unter Einhaltung der 2-G-Regel alle eingeladen, die sich mit Ukrainerinnen und Ukrainern solidarisieren wollen und nach Möglichkeiten der Unterstützung suchen. Alle Einnahmen werden an Organisationen der ukrainischen Zivilgesellschaft gespendet.

Jeden Mittwoch lädt die Viadrina gemeinsam mit der Eberhard Karls Universität Tübingen zu der Reihe „Lesen für die Ukraine“ ein. Von 18.00 Uhr bis 18.20 Uhr werden in Online-Sitzungen ukrainische Texte der Gegenwart und Vergangenheit gelesen. Gelesen wird in deutscher Übersetzung. Am kommenden Mittwoch, dem 9. März, wird zum Geburtstag des ukrainischen Lyrikers Taras Schewtschenko aus „Vor dem Krieg und im Krieg“ von Serhij Zhadan gelesen.
Interessierte erhalten nach Anmeldung an slavistik@uni-tuebingen.de einen Zugangslink. Die Veranstaltungen werden auch per YouTube übertragen: https://www.youtube.com/channel/UCoCQX9MO1Nyi-RVk15lvYmw

Weitere Informationen:
www.europa-uni.de/ukraine


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de