Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 20-2020

Viadrina-Wochenvorschau:
Montag, 10. Februar, bis Freitag, 14. Februar 2020 –
Öffentliche Veranstaltungen und Ausstellungen


Lounge-Konzert zum Jahresauftakt – Christian Seibert spielt Franz Liszt
Virtuose Klaviermusik von Franz Liszt ist beim 14. Viadrina Lounge-Konzert am Montag, dem 10. Februar, 18.15 Uhr, im Logensaal, Logenstraße 11, zu hören. Der Frankfurter Konzertpianist Christian Seibert spielt Liszts „Études d’exécution transcendante“. Interessierte sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit der Universitätsleitung den musikalischen Jahresauftakt zu begehen und den Abend anschließend bei einem Glas Wein im Foyer des Logensaales ausklingen zu lassen.
Der Eintritt ist frei, die Plätze sind begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten unter:
www.europa-uni.de/loungekonzert

Prof. Dr. Timm Beichelt diskutiert auf der Bürgerbühne
„(Auf)bruch – Über unsere Zukunft, neue Wege und Zurückgelassenes“ – zu diesem Thema diskutiert unter anderem Prof. Dr. Timm Beichelt am Montag, dem 10. Februar, 20.00 Uhr, mit Hannes Langer auf der Bürgerbühne in der Darstellbar des Kleist Forum. Neben dem Viadrina-Professor für Europastudien sind Bettina Jahnke (Intendantin des Hans Otto Theaters Potsdam) und Wolfram Lotz (Kleist-Förderpreisträger) eingeladen, vor und mit dem Publikum Zukunftsfragen des gesellschaftlichen Zusammenhaltes zu besprechen. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen: www.muv-ffo.de/kleistforum-programm.htm

Politische Legitimität nach der Revolution – Osteuropakolloquium
Die Soziologin Sophie Schmäing von der Justus-Liebig-Universität Gießen ist am Montag, dem 10. Februar, 18.15 Uhr, zu Gast im Osteuropakolloquium. In einem Vortrag stellt sie ihre Arbeit „Von der Revolution zur Krise politischer Repräsentation. Abstimmungspraktiken und die Herstellung politischer Legitimität in der post-Maidan Ukraine“ vor. Interessierte sind herzlich eingeladen zu dieser Veranstaltung im Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 217.

Prof. Dr. Werner Benecke stellt Viadrina-Geschichte vor – Seniorenakademie
Über „Die Geschichte der Europa-Universität Viadrina“ wird Prof. Dr. Werner Benecke, Historiker der Europa-Universität, am Dienstag, dem 11. Februar, 15.00 Uhr, im Rahmen der Deutsch-Polnischen Seniorenakademie berichten. Interessierte sind zu dem Vortrag im Słubicer Collegium Polonicum, ul. Kościuszki 1, herzlich eingeladen.
Weitere Informationen und das Programm der Seniorenakademie: www.europa-uni.de/seniorenakademie


AUSSTELLUNG

„Mein Mäzen und mein Peiniger“ – Ausstellung über polnischen Dichter Zbigniew Herbert und Übersetzer Karl Dedecius
Dass Zbigniew Herbert dem deutschen Publikum als einer der bedeutendsten polnischen Dichter bekannt ist, ist auch seinem Übersetzer Karl Dedecius zu verdanken. Aus dessen Nachlass präsentiert das Karl Dedecius Archiv unter dem Titel „Mein Mäzen und mein Peiniger“ eine Ausstellung von Briefen des Dichters an seinen Übersetzer in der Bibliothek des Collegium Polonicum in Słubice.
Die Ausstellung kann bis Dienstag, den 31. März, montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr besichtigt werden.
Der Eintritt ist frei.
Anfragen für individuelle Führungen in polnischer oder deutscher Sprache richten Sie bitte an Dr. Agnieszka Brockmann: brockmann@europa-uni.de


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de