Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 19-2019

vom 21. Januar 2019

Exzellente Bewertung der Europa-Universität Viadrina im Gründungsradar


Der Gründungsradar 2018 bestätigt: Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) liegt bei der Gründungsförderung an Hochschulen im deutschen Spitzenfeld. In der Gruppe der mittelgroßen Hochschulen erreicht sie deutschlandweit den zweiten Platz. Die Europa-Universität kann damit die sehr gute Bewertung aus dem Jahr 2013 halten.

Für den aktuellen Gründungsradar des Stifterverbandes wurden Daten von knapp 200 Hochschulen ausgewertet, 54 von ihnen fallen in das Feld der mittelgroßen Einrichtungen. Wie schon bei der letzten Teilnahme an der Umfrage erreicht die Viadrina mit elf von zwölf möglichen Punkten einen zweiten Platz.

Den bestmöglichen Wert erzielt die Europa-Universität bei der Verankerung der Gründungsförderung innerhalb der Hochschule. Auch im Bereich der konkreten Gründungsunterstützung beispielsweise in Lehrveranstaltungen, durch Wettbewerbe und Coachings liegt die Europa-Universität mit 2,9 von möglichen drei Punkten unter den ersten drei mittelgroßen Hochschulen Deutschlands.
Mehr Information zum Thema unter www.gruendungsradar.de.

„Die Ergebnisse zeigen, dass die Viadrina zu den Top-Adressen der Gründungsförderung gehört. Wir beweisen damit, dass die Europa-Universität neben der erstklassigen Hochschulausbildung auch hervorragende Unterstützung für künftige Gründerinnen und Gründer bietet“, kommentiert Ramona Alt, Leiterin des Gründungszentrums das Ergebnis. Das gute Abschneiden sei ein Aushängeschild für die Hochschule und ein Signal an die Partner in der Region.

Mit einem breit aufgestellten Programm von Informationsveranstaltungen über Gründungsplanspiele bis zum gezielten Coaching begleitet das Gründungszentrum künftige Unternehmerinnen und Unternehmer. Zu den Prinzipien gehören dabei eine individuelle Begleitung der Gründungswilligen und die Einbeziehung von Alumni, die sich erfolgreich selbstständig gemacht haben, beispielsweise im Rahmen der Gründungswoche. Seit 2009 wurden auf diese Weise 250 Gründungen begleitet. „Im Zentrum steht dabei, den künftigen Firmeninhaberinnen und -inhabern Handlungskompetenz, Kreativität und Mut mit auf den Weg zu geben, um jede Situation verantwortungsvoll zu meistern“, so Ramona Alt.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de