Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 188-2019

vom 10. Oktober 2019

30 Jahre Systemtransformation – Europa-Universität Viadrina lädt zu Debatten rund um das Wende-Jubiläum

Am 9. November ist es 30 Jahre her, dass mit der Maueröffnung die deutsche Wiedervereinigung eingeleitet wurde. Darum, wie dieses historische Ereignis und die darauffolgenden Umbrüche die heutige Gesellschaft prägen, drehen sich zwei öffentliche, mit prominenten Gästen aus Wissenschaft und Politik besetzte Diskussionsveranstaltungen:

Am Dienstag, dem 22. Oktober, 18.00 Uhr, ist Prof. Dr. Raj Kollmorgen, einer der prominentesten Sozialwissenschaftler zu Fragen rund um Wende- und Nachwendeerfahrungen zu Gast. Unter dem Titel „Wie 'anders' ist der Osten? Über ostdeutsche Identität(en) und rechte Wahlergebnisse" diskutiert der Wissenschaftler von der Hochschule Zittau/Görlitz mit der Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Juliane Seifert, und dem in Frankfurt (Oder) geborenen ZEIT Online-Autoren Christian Bangel. Interessierte sind herzlich eingeladen in den Logensaal der Viadrina, Logenstraße 11-12. Der Eintritt ist frei.

Am Dienstag, dem 5. November, steht das Thema „30 Jahre Umbruch in Ostdeutschland“ im Mittelpunkt. Ab 18.30 Uhr versuchen Martin Patzelt (Abgeordneter im Deutschen Bundestag; ehemaliger Oberbürgermeister von Frankfurt(Oder)), der ehemalige Viadrina-Professor und Wende-Experte Prof. Dr. Detlef Pollack (Universität Münster) und Viadrina-Politikwissenschaftler Prof. Dr. Timm Beichelt eine Bilanz des Mauerfalls und der Wendeereignisse zu ziehen. Auch diese Veranstaltung im Senatssaal im Hauptgebäude der Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Raum 109, ist öffentlich. Sie ist Teil des von Prof. Dr. Timm Beichelt im Wintersemester angebotenen Seminars „1989/2019 – Dreißig Jahre Systemtransformation im postsozialistischen Europa“.

***Achtung Medien***
Für Ihre Berichterstattung rund um das Wendejubiläum stehen Ihnen Expertinnen und Experten der Viadrina gern für Interviews und Analysen zur Verfügung.
Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail an: presse@europa-uni.de.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de