Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 183-2017

vom 25. August 2017

„25 Jahre Studieren an der Viadrina“ –
Festakt und Podiumsgespräch „Quo vadis Europa?“ mit Alumni aus Wirtschaft und Politik runden Jubiläumsjahr der Europa-Universität ab


Am Freitag, dem 13. Oktober, 15.00 Uhr, beschließt die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ihr Jubiläumsjahr zum 25-jährigen Bestehen der Universität mit einem Festakt unter dem Motto „25 Jahre Studieren an der Viadrina“.
In einem öffentlichen Podiumsgespräch diskutieren vier Viadrina-Alumni die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen Europas.
Interessierte sind herzlich eingeladen in das Audimax im Auditorium Maximum-Gebäude, Logenstraße 4, Frankfurt (Oder).
Um Anmeldung bis Freitag, den 6. Oktober, wird gebeten unter:
www.europa-uni.de/25Jahre oder per E-Mail an: anmeldung@europa-uni.de.

Zum Thema „Quo vadis Europa?“ diskutieren:

  • Linn Selle, politische Referentin im Team Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e. V. in Berlin
  • Emanuel Adam, Leiter der politischen Abteilung des transatlantischen Wirtschaftsverbandes „BritishAmerican Business“ in London
  • Peter A. Besselmann, Case Handler beim Globalisierungsfonds Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration der EU-Kommission in Brüssel
  • Lars Olberg, Referent für Menschenrechte an der Deutschen Botschaft in Moskau

Im Rahmen des Festakts werden zudem die Ehrensenatorenwürden an Dr. Martin Heidenhain sowie posthum an Dr. Richard Pyritz verliehen. Dr. Martin Heidenhain vergibt mit der Ludwig-Heidenhain-Stiftung seit 2004 Stipendien an osteuropäische Studierende. Dr. Richard Pyritz hatte 1998 das Rotary-Stipendienprogramm für Studierende an der Europa-Universität Viadrina initiiert. Beide werden für ihr herausragendes langjähriges Engagement für die Viadrina, insbesondere im Rahmen ihrer Stipendienprogramme, geehrt.

Der Festakt ist zugleich Auftakt des zweiten Alumni-Treffens an der Europa-Universität Viadrina, das von Freitag, den 13. Oktober, bis Samstag, den 14. Oktober, an der Viadrina stattfindet. Absolventinnen und Absolventen aller drei Fakultäten kehren an ihren ehemaligen Studienort zurück, um ihre Uni und das studentische Leben an der Viadrina wieder zu erleben.

Zum Hintergrund:
Mit ihrem Jubiläumsjahr hat die Europa-Universität 2016 und 2017 mit diversen Festveranstaltungen einen feierlichen Bogen gespannt von der Gründung der Universität per Rechtsakt am 15. Juli 1991 bis zur Aufnahme des Studienbeginns im Oktober 1992. Vor 25 Jahren immatrikulierten sich die ersten 456 Studierenden an den Fakultäten Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. Zum Akademischen Jahr 1993/94 kam die Kulturwissenschaftliche Fakultät hinzu – rund 1.000 Studierende, davon ein Drittel aus Polen, waren nur ein Jahr nach Aufnahme der Lehrtätigkeit im Oktober 1993 an der neu gegründeten Europa-Universität eingeschrieben. Heute zählt die Viadrina mit rund 6.000 Studierenden aus über 90 Ländern zu den internationalsten Hochschulen Deutschlands. Über 13.000 Absolventinnen und Absolventen sind weltweit tätig. In 25 Jahren ist so aus der „Idee Europa-Universität Viadrina“ der Wendezeit ein zentraler Bildungs- und Wissenschaftsstandort gelebter und nachgefragter Europa-Kompetenz geworden.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de