Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 180-2019

vom 2. Oktober 2019

Viadrina-Wochenvorschau:
Montag, 7. Oktober, bis Freitag, 18. Oktober 2019 –
Öffentliche Veranstaltungen und Ausstellungen


Beginn des Wintersemesters 2019/2020 – Viadrina begrüßt neue Studierende mit Einführungswoche
Am Dienstag, dem 1. Oktober, hat das Wintersemester 2019/2020 an der Europa-Universität Viadrina begonnen. Die Vorlesungszeit beginnt am Montag, dem 14. Oktober, und endet am Freitag, dem 7. Februar 2020. Bereits vor Vorlesungsbeginn, vom 7. bis 11. Oktober, bekommen Erstsemesterstudierende in der Einführungswoche alle relevanten Informationen zum Studienstart, können an der Universität und in der Stadt ankommen und ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenlernen.
Das Programm der Woche ist zu finden unter:
www.europa-uni.de/de/studium/studienvorbereitung/Einfuehrungswoche
Die Veranstaltungen der Einführungswoche sind nicht öffentlich.
Medien sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

Viadrina-Präsidentin eröffnet die Seniorenakademie
Zum Auftakt des Wintersemesters 2019/2020 eröffnet Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal am Dienstag, dem 8. Oktober, 15.00 Uhr, die Deutsch-Polnische Seniorenakademie. „Die Europa-Universität Viadrina – eine Brückenuniversität für die Doppelstadt“ ist der öffentliche Vortrag überschrieben, den sie im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 2, hält.
Informationen zu weiteren Terminen der Seniorenakademie in diesem Semester unter:
www.europa-uni.de/seniorenakademie

Kleines Kino startet mit „Das schönste Paar” in das neue Semester – Regisseur Sven Taddicken im Gespräch
Mit dem Film „Das schönste Paar” und einem Gespräch mit dem Regisseur Sven Taddicken startet das Kleine Kino in das Wintersemester. Gemeinsam mit dem Filmverband Brandenburg lädt der Frankfurter Verein Kleines Kino e. V. am Freitag, dem 11. Oktober, ab 19.30 Uhr zum Filmabend in das Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Europa-Universität. Gäste ab 16 Jahre sind herzlich willkommen zu diesem Filmabend, bei dem die Geschichte des Paares Liv und Malte erzählt wird, die gemeinsam einen sexuellen Überfall während eines romantischen Sommerurlaubs überleben und Jahre später mit dem Trauma konfrontiert werden.
Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt drei Euro.
Weitere Informationen unter: www.kleineskino.de

Wie weiter in Polen nach den Parlamentswahlen? – IFES lädt zu Wahlanalyse in die Landesvertretung
Drei Tage nach der Parlamentswahl in Polen laden die Brandenburger Staatskanzlei und das Viadrina Institut für Europa-Studien (IFES) am Mittwoch, dem 16. Oktober, 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr, zu einer Diskussion in die Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin. Moderiert von Viadrina-Politikwissenschaftler Prof. Dr. Timm Beichelt werden Dr. Agnieszka Łada vom Institut für Öffentliche Angelegenheiten Warschau und Dr. Frank Grelka, Osteuropahistoriker am Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien der Viadrina, unter anderem besprechen, ob sich nach den Wahlen die Spaltung der polnischen Gesellschaft überwinden lässt und inwieweit sich das Wahlergebnis auf die deutsch-polnischen Beziehungen auswirken wird. Staatssekretär Thomas Kralinski wird die Gäste begrüßen, bereits ab 8.15 Uhr wird ein Frühstücksimbiss gereicht.
Die Diskussion in der Landesvertretung, In den Ministergärten 3, Raum Schinkel, ist öffentlich. Um eine Anmeldung bis Donnerstag, den 10.Oktober, wird gebeten: Sabine.Jablonowski@stk.brandenburg.de

Viel Platz für studentisches Engagement – Initiativenmarkt
Dass die Europa-Universität nicht nur ein Ort zum Studieren, sondern auch einer für studentisches Engagement ist, zeigt sich am Mittwoch, dem 16. Oktober, zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bei dem Initiativenmarkt. Im Foyer des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes, Europaplatz 1, stellen sich studentische Gruppen, Initiativen und Gremien der Viadrina vor und werben um neue Mitglieder. Auch ehrenamtlich arbeitende städtische Vereine und Akteure stellen Möglichkeiten des Engagements in der Universitätsstadt Frankfurt (Oder) vor. Im Anschluss ist ab 16.00 Uhr eine Podiumsdiskussion über ehrenamtliches Engagement in Brandenburg geplant. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) beteiligt sich an der Gesprächsrunde der Volkssolidarität in der Begegnungsstätte Oderblick, Logenstraße 1.

Polen abseits der Stereotype – Ausstellungseröffnung und Gespräch
Ungewohnte Perspektiven auf Polen nimmt die Ausstellung „The Borderline Project” ein, die am Mittwoch, dem 16. Oktober, 16.30 Uhr, im ersten und zweiten Obergeschoss des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes, Europaplatz 1, eröffnet wird. Zu sehen sind Einblicke in die polnische Gesellschaft, die 16 junge Reporterinnen und Reporter sowie Fotografinnen und Fotografen in polnischen grenznahen Städten – darunter auch in Frankfurts Nachbarstadt Słubice – eingefangen haben.
Anlässlich der Eröffnung kommen unter anderem die Reporterin Karolina Golimowska und Viadrina-Wissenschaftler Paweł Lewicki im Raum 102 des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes ins Gespräch. Die preisgekrönte Ausstellung ist auf Einladung des Viadrina Centers B/ORDERS IN MOTION und des Viadrina Instituts für Europa-Studien (IFES) bis Freitag, den 6. Dezember, zu sehen. Ergänzend zur englischsprachigen Ausstellung sind die vollständigen Reportagen sechssprachig – unter anderem auf Deutsch, Englisch und Polnisch – im Internet nachzulesen: https://borderline.cafebabel.com/de

Eröffnung des akademischen Jahres im Collegium Polonicum
Der Rektor der Adam-Mickiewicz-Universität, Prof. Dr. Andrzej Lisicki, und Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal laden am Donnerstag, dem 17. Oktober, zur feierlichen Eröffnung des akademischen Jahres 2019/2020 am Collegium Polonicum. Nach Begrüßungsreden und der Immatrikulation der neuen Studierenden hält Prof. Dr. Bartosz Makowicz einen Eröffnungsvortrag über „Ethik, Compliance und Integrität in Organisationen – von der Notwendigkeit interdisziplinärer Forschung im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung”. Die Veranstaltung beginnt um 12.00 Uhr im Konferenzraum Nr. 13 des Collegium Polonicum, ul. Kościuszki 1, Słubice. Um eine Anmeldung wird gebeten bis Freitag, den 11. Oktober, an: press.cp@europa-uni.de

David Kross als Torwart im Kleinen Kino
Mit dem „Prädikat besonders wertvoll” kündigt der Verein Kleines Kino den Film „Trautmann” an, der am Freitag, dem 18. Oktober, 19.30 Uhr, im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, gezeigt wird. Schauspieler David Kross stellt darin Bernd Trautmann dar, der als 17-jähriger Wehrmacht-Soldat in britische Kriegsgefangenschaft gerät und dort als talentierter Fußball-Torwart entdeckt wird. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt drei Euro. Weitere Informationen unter: www.kleineskino.de

 
AUSSTELLUNGEN

Polen abseits der Stereotype – Wanderausstellung „The Borderline Project“
Ungewohnte Perspektiven auf Polen zeigt die Ausstellung „The Borderline Project” von Mittwoch, den 16. Oktober, bis Freitag, den 6. Dezember, im ersten und zweiten Obergeschoss des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes, Europaplatz 1. Zu sehen sind Einblicke in die polnische Gesellschaft, die 16 junge Reporterinnen und Reporter sowie Fotografinnen und Fotografen in polnischen grenznahen Städten – darunter auch in Frankfurts Nachbarstadt Słubice – eingefangen haben.
Ergänzend zur englischsprachigen Ausstellung sind die vollständigen Reportagen sechssprachig – unter anderem auf Deutsch, Englisch und Polnisch – im Internet nachzulesen: https://borderline.cafebabel.com/de

Neuer studentischer Hotspot – Entwürfe für Viadrina Coworking Space zu sehen
Welche Ideen der Architekturwettbewerb für den Viadrina Coworking Space hervorgebracht und welcher Beitrag sich durchgesetzt hat, zeigt eine Präsentation der Entwürfe, die derzeit im temporär genutzten Coworking Space, Logenstraße 4, zu sehen ist. Montags bis freitags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr können die Grundrisse und Raumansichten betrachtet werden, die insgesamt 14 Büros eingereicht hatten. Eine jeweilige Beschreibung der Ideen, ihre Platzierung durch die Jury sowie die Einzelheiten zum Wettbewerbsprozedere sind ebenfalls einzusehen.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de