Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 169-2019

vom 13. September 2019

Von Mauern und Flüssen – Grenzen stehen im Fokus der
2. Sommerschule des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION


Wie können Staatsgrenzen im Zeitalter der Migration ihre Funktion erfüllen ohne Leid hervorzurufen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die zweite Sommerschule des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Ab Montag, dem 23. September, werden sich 20 Promovierende und fortgeschrittene Studierende deutschsprachiger Universitäten unter Anleitung von Migrationsforscherinnen und -forschern der Viadrina eine Woche lang mit „Grenztheoretischen Perspektiven auf gesellschaftliche Ordnungen, Flucht und Migration“ beschäftigen.

Das Forschungszentrum lädt alle Interessierten zur offiziellen Eröffnungsveranstaltung am Montag, dem 23. September, 16.15 Uhr, ein. Zu Gast ist der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Matthew Longo, der die weltweit beobachtete und diskutierte Grenze zwischen den USA und Mexiko thematisiert. „Beyond Sovereign Exclusion: Progressive Alternatives to the Wall“ lautet der Titel seines Vortrages. Longos Buch „The Politics of Borders: Sovereignty, Security, and the Citizen after 9/11“ wurde in den USA jüngst mit dem Charles Taylor Book Award ausgezeichnet. Interessierte sind herzlich eingeladen zu dem englischsprachigen Gastvortrag im Auditorium Maximum, Logenstraße 4, Raum 03.

Schon am Montagvormittag beginnt die Sommerschule mit einem Stadtspaziergang zwischen Frankfurt (Oder) und Słubice, der die Grenze als historisches und wandelbares Gebilde erfahrbar machen wird. In anschließenden Seminaren werden fünf Tage lang Themen wie Flucht- und Migrationsbewegungen, ordnende und identitätsstiftende Funktionen der Grenze sowie grenzüberschreitende Kooperationen behandelt. Besonderen Wert legen die Organisatorinnen und Organisatoren auf didaktische Fortbildungen und Übungen. So werden die Teilnehmenden Lehreinheiten vorbereiten und abschließend präsentieren.

Journalisten sind herzlich eingeladen, die Sommerschule zu begleiten.
Termin- und Interviewvermittlung unter: presse@europa-uni.de oder 0335 - 5534-4515.

Programm und weitere Informationen unter:
www.borders-in-motion.de/programm-der-sommerschule


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de