Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 163-2019

vom 16. August 2019

Viadrina-Kurznachrichten:
Öffentliche Veranstaltungshighlights
Montag, 19. August, bis Freitag, 23. August 2019

„Es ist auch unsere Wahl“ – AStA lädt Frankfurts Kandidatin und Kandidaten für die Landtagswahlen zur Diskussion
Eine Gelegenheit, alle Frankfurter Kandidierenden für die Landtagswahl kennenzulernen, bietet das vom Allgemeinen Studentischen Ausschuss (AStA) organisierte Wahlforum am Montag, dem 19. August, ab 18.30 Uhr, im Uni-Komplex an der August-Bebel-Straße 12, Raum 111. Bei der Podiumsdiskussion mit dem Titel „Es ist auch unsere Wahl“ sind zu Gast: Sahra Damus (Bü90/Die Grünen), Jens Dörschmann (FDP), Rudolf Haas (BVB/Freie Wähler), Dietrich Hanschel (SPD), Philipp Hennig (Die Partei), Michael Möckel (CDU), Wilko Möller (AfD) und Wolfgang Neumann (Die Linke). Schon ab 18.00 Uhr besteht die Möglichkeit, bei Getränken mit der Politikerin und den Politikern ins Gespräch zu kommen.

Wandelfähigkeit (post)sozialistischer Städte – Eröffnungsvortrag der Sommerschule Viadrinicum
Um die vielfältigen Veränderungen (post)sozialistischer Städte dreht sich am Montag, dem 19. August, ab 18.15 Uhr, ein Vortrag von Dr. Sofia Dyak, Leiterin des Center for Urban History of East Central Europe im ukrainischen L’viv. Die gefragte Expertin für Stadtentwicklung geht in ihrem Vortrag mit dem Titel „Multiple Transitions: (Re)Assembling Cities from and out of Socialism“ vor allem auf die dynamischen Wandlungsprozesse von L’viv und Wrocław ein. Die Eröffnungsveranstaltung der Sommerschule Viadrinicum wird moderiert von Viadrina-Absolvent Dr. Felix Ackermann vom Deutschen Historischen Institut in Warschau. Interessierte sind herzlich eingeladen zu dem englischsprachigen Vortrag im Senatssaal, Raum 109, Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.

Viadrina-Historikerin stellt Buch über Hitler-Stalin-Pakt vor – Lesung im Rahmen der Gedenktagveranstaltung am 23. August
Am Freitag, dem 23. August, ist es 80 Jahre her, dass das Deutsche Reich und die Sowjetunion einen Nichtangriffspakt schlossen, der als Hitler-Stalin-Pakt in die Geschichte eingehen sollte. Anlässlich des Jahrestages stellt Prof. Dr. Claudia Weber, Professorin für Europäische Zeitgeschichte an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), ihr jüngst erschienenes Buch „Der Pakt. Stalin, Hitler und die Geschichte einer mörderischen Allianz“ der Frankfurter Öffentlichkeit vor. Vortrag und Lesung finden statt im Rahmen einer von Frankfurter und Słubicer Akteuren organisierten Gedenkveranstaltung anlässlich des „Europäischen Gedenktages für die Opfer des Stalinismus und Nazismus“. Diese beginnt um 16.00 Uhr in der Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“, Collegienstraße 10.

Neuer studentischer Hotspot – Entwürfe für Viadrina Coworking Space zu sehen
Welche Ideen der Architekturwettbewerb für den Viadrina Coworking Space hervorgebracht und welcher Beitrag sich durchgesetzt hat, zeigt eine Präsentation der Entwürfe, die derzeit im temporär genutzten Coworking Space, Logenstraße 4, zu sehen ist. Montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr können die Grundrisse und Raumansichten betrachtet weren, die insgesamt 14 Büros eingereicht hatten. Eine jeweilige Beschreibung der Ideen, ihre Platzierung durch die Jury sowie die Einzelheiten zum Wettbewerbsprozedere sind ebenfalls einzusehen. Am 8. August hatte ein Preisgericht die Scheidt Kasprusch Gesellschaft von Architekten mbH auf den ersten Platz gewählt.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de