Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 158-2019

vom 7. August 2019

Die (post-) sozialistische Stadt abseits der Metropolen – Teilnehmende der Sommerschule Viadrinicum erkunden Frankfurt (Oder)

Zu einer intensiven Auseinandersetzung mit postsozialistischer Stadtentwicklung jenseits der Metropolen kommen von Montag, den 19. August, bis Sonntag, den 1. September, 32 internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler, Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft und Kulturschaffende an die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Die Teilnehmenden der fünften Ausgabe der Sommerschule Viadrinicum kommen aus 14 Ländern, sie wurden aus mehr als 200 Bewerbungen ausgewählt. Neben osteuropäischen Gästen reisen auch Teilnehmende aus Ägypten, Italien und den USA an.

Das Programm greift Fragen auf, die kleine und mittelgroße postsozialistische Städte weit über die Region hinaus betreffen. Sozialistische Überbleibsel im Stadtbild und Schrumpfungsprozesse spielen ebenso eine Rolle wie Möglichkeiten, die Zivilgesellschaft an der Stadtentwicklung von unten zu beteiligen. Neben wissenschaftlichen Vorträgen ist eine intensive praktische Auseinandersetzung mit Frankfurt (Oder) geplant. In Stadterkundungen im deutsch-polnischen Grenzraum und künstlerischen Workshops werden sich die Teilnehmenden mit den Merkmalen postsozialistischer Städte befassen. Teil einer Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) ist eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse im Packhof des Museums.

Journalisten sind herzlich eingeladen, die Sommerschule zu begleiten. Termin- und Interviewvermittlung unter presse@europa-uni.de oder 0335 - 5534-4515.

Zu folgenden öffentlichen Veranstaltungen der Sommerschule sind Interessierte herzlich eingeladen:

  • Montag, 19. August, 18.15 Uhr: Eröffnungsvortrag von Dr. Sofia Dyak (L’viv) „Multiple Transitions: (Re)Assembling Cities from and out of Socialism“ im Senatssaal, Raum 109, Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.
  • Dienstag, 27. August, 18.15 Uhr: Podiumsdiskussion „UniverCity. Knowledge Production about/in the Local Context“ über die Rolle der Universität in der Stadt unter anderem mit Oberbürgermeister René Wilke, Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal, Dr. Daria Bocharnikova (Brüssel), Dr. Ulrike Kremeier, Direktorin des BLMK, und Krill Repin (Viadrina) im Senatssaal, Raum 109, Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.
  • Samstag, 31. August, 11.15 Uhr: Präsentation der Workshop-Ergebnisse im Packhof des Brandenburgischen Landesmuseum für Moderne Kunst (BLMK), Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de