Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 146-2019

vom 9. Juli 2019

Viadrina-Kurznachrichten:
Veranstaltungs-Highlights vom 11. bis 19. Juli 2019

„Wege zu einer europäischen Demokratie?“ – öffentliche Diskussion
Die Dialogreihe „Europa Ja, aber wie?“ des European Democracy Lab macht am Donnerstag, dem 11. Juli, 19.00 Uhr, Station auf dem Brückenplatz, C.-P.-E.-Bach-Straße 11a, in Frankfurt (Oder). Interessierte können mit den Podiumsgästen zum Thema „Transnationale Parteien – Wege zu einer europäischen Demokratie?“ ins Gespräch kommen.
Dr. Kamila Schöll-Mazurek (Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien, Europa-Universität Viadrina), Michael Kurzwelly (Słubfurt e. V.), Helmut Scholz (MdEP DIE LINKE), Julia Aniśko (Volt) und Adam Traczyk (Global.lab) diskutieren über die Vor- und Nachteile eines gesamteuropäischen Parteistatuts.
Die Dialogreihe über europäische Demokratie tourt durch deutsche Grenzregionen und wird von der Bundezentrale für politische Bildung ermöglicht.
Zu der Diskussion in Frankfurt (Oder) lädt das European Democracy Lab gemeinsam mit der lokalen Partnerschaft für Demokratie Frankfurt (Oder), Słubfurt e. V. sowie den studentischen Initiativen ELSA (The European Law Students‘ Association), dem verbuendungshaus fforst und dem Allgemeinen Studentischen Ausschuss (AStA) ein.
Weitere Informationen: www.europeandemocracylab.org

Osteuropakolloquium – öffentlicher Vortrag
Im Osteuropakolloquium spricht Sara Bonin (Europa-Universität Viadrina) am Montag, dem 15. Juli, 18.15 Uhr, über „‚Ich gehöre nicht zur deutschen Minderheit‘: Zugehörigkeitskonstruktionen Autochthoner Oberschlesiens in Narrativen Interviews“. Das Osteuropakolloquium ist der zentrale Semestertermin für alle an Osteuropa Interessierten. Der öffentliche Vortrag findet statt in Raum 217 im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.

„Kunstraub – Raubkunst“ – öffentlicher Gastvortrag
Die Geschichte der Herkunft (Provenienz) von Kunstwerken und Kulturgütern ist am Dienstag, dem 16. Juli, 16.15 Uhr, Thema eines öffentlichen Gastvortrages an der Viadrina. Dr. Uwe Hartmann, Leiter des Fachbereichs Provenienzforschung am Deutschen Zentrum Kulturgutverluste Magdeburg, erläutert unter dem Titel „Kunstraub – Raubkunst. Wann und warum ist Provenienzforschung notwendig und unverzichtbar?“ das Spannungsfeld zwischen Kunstraub und Raubkunst. Interessierte sind herzlich eingeladen in den Stephan-Saal (Raum 257) im Viadrina-Postgebäude, Logenstraße 9-10.
Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet im Rahmen des Forschungskolloquiums Diaspora, Exil, Migration – Methodische und theoretische Neuansätze des Axel Springer-Lehrstuhls für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration statt.

Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters
Am Freitag, dem 19. Juli, endet die Vorlesungszeit des Sommersemesters.
Das Wintersemester 2019/2020 beginnt am 1. Oktober, die Vorlesungen beginnen am Montag, dem 14. Oktober. Die Universitätsbibliothek ist regulär geöffnet.
Mit Informations- und Kennenlernveranstaltungen begrüßt die Viadrina ihre Neustudierenden in der „Ersti-Woche“ von Montag, den 7., bis Freitag, den 11. Oktober.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de