Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 145-2019

vom 5. Juli 2019

Viadrina-Kurznachrichten:
Veranstaltungs-Highlights vom 8. bis 14. Juli 2019

Bergen-Belsen aus der Perspektive der Befreier – Osteuropakolloquium
Im Osteuropakolloquium am Montag, dem 8. Juli, 18.15 Uhr, stellt Frederike Gollner, Studentin an der Europa-Universität, ihre Masterarbeit mit dem Thema „Die kanadische Armee in Bergen-Belsen aus der Perspektive eines Befreiers“ vor. Interessierte sind herzlich willkommen im Raum 217 im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.

„Operieren oder nicht?“ – Gesundheitsuniversität 2019
Die Gesundheitsuniversität 2019 widmet sich am Dienstag, dem 9. Juli, 18.15 Uhr, dem Thema „Operieren oder nicht?“. Nach Diagnosen, wie einem Kreuzbandriss stellt sich häufig die Frage der passenden Behandlungsmethode: Wann ist eine Operation sinnvoll, wann sollte man sie kritisch hinterfragen? Antworten darauf gibt der öffentliche Vortrag in Hörsaal 7 im Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1.
Die Gesundheitsuniversität ist eine Kooperation der Europa-Universität Viadrina und der Brandenburgischen BKK. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen: www.brandenburgische-bkk.de/gesundheitsservice/gesundheitsuniversitaet

Proteste in Georgien – Öffentlicher Vortrag mit Diskussion
Über die aktuellen politischen Proteste in Georgien, deren Hintergründe, historischen Ursprünge und rechtlichen Aspekte spricht Viadrina-Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Wolff Heintschel von Heinegg am Donnerstag, dem 11. Juli, 11.00 Uhr. Unter dem Titel „Protests in Georgia and Question of Occupied Territories“ geht es in dem englischsprachigen Vortrag um den Konflikt zwischen Georgien und Russland, vor allem um die Regionen Abchasien und Südossetien.
Interessierte sind zu dem öffentlichen Vortrag mit anschließender Diskussion herzlich eingeladen in Raum 162 im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.

„He(a)ring 2019“ – Studentisches Open Air zum Frankfurter Stadtfest
Viadrina-Studierende laden von Freitag, den 12. Juli, bis Sonntag, den 14. Juli, im Rahmen des Frankfurter Stadtfestes „Bunter Hering“ zu einem sommerlichen Open Air ein. Im Garten des Kleist-Museums, Faberstraße 6-7, können Stadtfest-Gäste ein Kulturprogramm mit Live-Konzerten und Performances erleben. Der Eintritt ist frei.
Zu den Highlights zählen eine Drum-Performance des australischen Duos „Buck it“ auf Eimern, Blechen und anderen recycelten Gefäßen am Samstag, dem 13. Juli, 16.00 Uhr, und das Ein-Frau-Theater-Stück „Faust in the Box“ mit Handpuppen und Popmusik am Sonntag, dem 14. Juli, 12.00 Uhr.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de