Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 143-2019

vom 4. Juli 2019

Viadrina-Wochenvorschau:
Öffentliche Termine vom 15. bis 21. Juli 2019

Osteuropakolloquium – öffentlicher Vortrag
Im Osteuropakolloquium spricht Janis Lutz (Europa-Universität Viadrina) am Montag, dem 15. Juli, 18.15 Uhr, über „Die Musealisierung des Porajmos am Beispiel des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau“. Das Osteuropakolloquium ist der zentrale Semestertermin für alle an Osteuropa Interessierten. Der öffentliche Vortrag findet statt in Raum 217 im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59.

„Kunstraub – Raubkunst“ – öffentlicher Gastvortrag
Die Geschichte der Herkunft (Provenienz) von Kunstwerken und Kulturgütern ist am Dienstag, dem 16. Juli, 16.15 Uhr, Thema eines öffentlichen Gastvortrages an der Viadrina. Dr. Uwe Hartmann, Leiter des Fachbereichs Provenienzforschung am Deutschen Zentrum Kulturgutverluste Magdeburg, erläutert unter dem Titel „Kunstraub – Raubkunst. Wann und warum ist Provenienzforschung notwendig und unverzichtbar?“ das Spannungsfeld zwischen Kunstraub und Raubkunst. Interessierte sind herzlich eingeladen in den Stephan-Saal (Raum 257) im Viadrina-Postgebäude, Logenstraße 9-10.
Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet im Rahmen des Forschungskolloquiums Diaspora, Exil, Migration – Methodische und theoretische Neuansätze des Axel Springer-Lehrstuhls für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration statt.

Kulturgeschichtliches Kolloquium – öffentlicher Vortrag
„Zur ‚Sklavenbekehrung‘ in der dänisch-westindischen Mission der Herrnhuter Brüdergemeine, 1750-1770“ ist der Titel eines öffentlichen Vortrages von Michael Leemann (Universität Göttingen) am Dienstag, dem 16. Juli, 18.15 Uhr, im Raum 203 im Auditorium Maximum, Logenstraße 4. Interessierte sind zu dem Vortrag im Rahmen des Kulturgeschichtlichen Kolloquiums herzlich eingeladen.

„Nationalstaat, Grenzen und europäische Verflechtung“ – Gastvortrag
Am Mittwoch, dem 17. Juli, 16.15 Uhr, spricht Dr. Yaman Kouli (Technische Universität Chemnitz, derzeit Université de Paris I Panthéon-Sorbonne) zum Thema „Nationalstaat, Grenzen und europäische Verflechtung – deutsch-französische Patente- und Sozialpolitik 1870-1914“. Der Gastvortrag im Rahmen der Research Factory B/Orders in Motion findet statt im Stephan-Saal (Raum 257), Viadrina-Postgebäude, Logenstraße 9-10.

Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters
Am Freitag, dem 19. Juli, endet die Vorlesungszeit des Sommersemesters.
Das Wintersemester 2019 / 2020 beginnt am 1. Oktober, die Vorlesungen beginnen am Montag, dem 14. Oktober. Mit zahlreichen Informations- und Kennenlernveranstaltungen begrüßt die Viadrina ihre Neustudierenden in der „Ersti-Woche“ von Montag, den 7., bis Freitag, den 11. Oktober.

 

AUSSTELLUNGEN

„Alltag in der Fremde – Ukrainische MigrantInnen in Polen” – Fotoausstellung
Fotografien von und Interviews mit Ukrainerinnen und Ukrainern, die in Polen leben und arbeiten, sind ab Montag, dem 8. Juli, in der 1. Etage des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes, Europaplatz 1, zu sehen.
Master-Studierende der Freien Universität zu Berlin zeigen in der Ausstellung die Ergebnisse ihrer Forschungsreisen nach Słubice, Warschau und Opole, auf denen sie Arbeitsmigrantinnen und -migranten interviewt und porträtiert haben.
Die Ausstellung ist mit Unterstützung des Netzwerkes MitOst entstanden. Zu sehen ist sie bis zum 30. August, montags bis freitags, 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de