Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 135-2019

vom 17. Juni 2019

Terminverschiebung: Fotoausstellung über Arbeitsmigration ab 8. Juli zu sehen


Die Fotoausstellung „Alltag in der Fremde – Ukrainische MigrantInnen in Polen” ist anders als angekündigt ab Montag, dem 8. Juli im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Europaplatz 1, zu sehen.

Die Schau beinhaltet Fotografien von und Interviews mit Ukrainerinnen und Ukrainern, die in Polen leben und arbeiten. Masterstudierende der Freien Universität zu Berlin sind nach Słubice, Warschau und Opole gereist, um dort mit Arbeitsmigrantinnen und -migranten zu sprechen und sie zu porträtieren. Mehr als zwei Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer leben und arbeiten in Polen. Viele von ihnen sind wegen des Krieges im Donbass, akuter Armut sowie der anhaltenden ökonomischen und politischen Krise in der Ukraine nach Polen emigriert. Die Ausstellung ist mit Unterstützung des Netzwerks MitOst zustande gekommen.


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de