Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 132-2022

vom 6. September 2022

Europa-Universität Viadrina lädt zu Ukrainisch-Schnupperkurs ein – neues Lektorat Ukrainisch


Einen Ukrainisch-Schnupperkurs für alle Interessierten bietet das neu eingerichtete Lektorat Ukrainisch der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) im Oktober an. An vier Terminen lernen die Teilnehmenden mit der Ukrainisch-Lektorin Dr. Olesia Lazarenko erste Wörter kennen und erhalten Einblicke in die Sprache, Kultur und Geschichte der Ukraine. Das kostenfreie Angebot richtet sich neben Angehörigen der Europa-Universität Viadrina ausdrücklich auch an Interessierte aus der Doppelstadt und der Region. Die Termine sind: Dienstag, 04.10.2022, Donnerstag, 06.10.2022, Dienstag, 11.10.2022 und Donnerstag, 13.10.2022, jeweils 10.00 – 13.00 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldungen per Mail über lazarenko@europa-uni.de.

„Der Schnupperkurs bietet allen Interessierten die Möglichkeit, die ukrainische Sprache zu lernen und damit die ukrainische Kultur und Geschichte im Kontext der osteuropäisch-deutschen Beziehungen zu entdecken“, erläutert Dr. Olesia Lazarenko das Konzept ihres Angebotes. Neben einer Einführung in die kyrillische Schrift werden ein Grundwortschatz und Grundzüge der Grammatik zur Verständigung in einfachen Alltagssituationen vorgestellt und geübt. Außerdem werden Grundzüge der ukrainischen Landeskunde vermittelt. Lernmaterialien werden bereitgestellt.

Nach einer mehrjährigen Pause ist es dank des neuen Lektorates Ukrainisch Studierenden der Viadrina wieder möglich, ein breites Angebot des Ukrainisch-Spracherwerbs wahrzunehmen. Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal betont die Bedeutung des Angebotes: „Angesichts des andauernden russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine ist und bleiben praktische Solidarität und vertiefte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Ukraine eine zentrale Aufgabe für uns als Europa-Universität. Das Erlernen von Sprache und Kultur ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem besseren Verständnis. Dies möchten wir für unsere Lehrenden und Forschenden ebenso ermöglichen wie für interessierte Menschen in der Region.“


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de