Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 122-2022

vom 19. August 2022

Universitäten in Zeiten des Krieges – Sommerschule Viadrinicum lädt zur Diskussion / öffentliche Abschlusspräsentation

Zerstörte Gebäude, Forschende und Studierende auf der Flucht und im Exil, Wissenschaft unter Kriegsbedingungen – vor welche Aufgaben der russische Krieg gegen die Ukraine die internationale Hochschullandschaft stellt, ist Thema eines Gesprächs, das die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) gemeinsam mit dem Zentrum für Osteuropa und internationale Studien (ZOiS) am Montag, 22. August 2022, 18.00 Uhr, veranstaltet. Die englischsprachige Diskussion mit dem Titel „The (Transnational) Role of Universities in Times of Russia’s War against Ukraine“ kann live im ZOiS, Mohrenstraße 60 in Berlin, verfolgt werden. Sie wird zudem online übertragen. Interessierte werden um eine Anmeldung per Mail gebeten: viadrinicum@europa-uni.de.

Darüber, wie der Krieg das Hochschulleben in der Ukraine trifft und welche Perspektiven aus der aktuellen Situation entstehen, sprechen:

·       Prof. Dr. Felix Ackermann (Berlin), Viadrina-Alumnus und künftiger Professor für Public History an der Fernuniversität Hagen
·       Dr. Tymofii Brik, Soziologe und Rektor der Kyiv School of Economics
·       Dr. Svitlana Shlipchenko, Leiterin des Center for Urban Studies in Kyjiw.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung: https://fb.me/e/3ozNu3Lem
Das Gespräch wird im Rahmen der zweiwöchigen Sommerschule Viadrinicum organisiert, die derzeit in der Doppelstadt Frankfurt (Oder)/Słubice stattfindet.

30 Teilnehmende  aus Wissenschaft, Kultur und Zivilgesellschaft aus der Ukraine, Polen, dem Kosovo, Italien und Belarus arbeiten mit verschiedenen Ansätzen vor Ort: Es entstehen Kurzfilme zu Fragen der Stadtentwicklung, stadtplanerische Analysen und Vorschläge rund um den Zukunftsplatz an der Stadtbrücke zwischen Frankfurt (Oder) und Słubice sowie Installationen und Stadtmöbel auf dem Platz für die weitere Nutzung durch Akteurinnen und Akteure der Doppelstadt. Zudem werden von ukrainischen Studierenden der Kyjiwer Universität für Architektur und Bauwesen Analysen zum Frankfurter Stadtraum erstellt. Die Teilnehmenden der Sommerschule stellen die Ergebnisse ihrer Arbeit am Samstag, dem 27. August, ab 16.00 Uhr auf dem Zukunftsplatz, Große Oderstraße, vor. Interessierte sind herzlich eingeladen, bei der Präsentation dabei zu sein.

Weitere Informationen zur Sommerschule: www.viadrinicum.blog


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de