Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 121-2021

MEDIENINFORMATION
Nr. 121 vom 17. August 2021

„Um Kunst eine Platte machen“ – Viadrina-Studierende eröffnen Ausstellung über Kunst in der Großen Scharrnstraße

Was ist Kunst im öffentlichen Raum, wie ist sie entstanden, wie wird sie heute gesehen? Diesen Fragen gehen Viadrina-Studierende vom Institut für angewandte Geschichte in ihrer Ausstellung „Um Kunst eine Platte machen“ nach, die am Samstag, dem 21. August, 14.00 Uhr, in der Großen Scharrnstraße 17a in Frankfurt (Oder) eröffnet wird. Im Zentrum stehen die von regionalen Künstlerinnen und Künstlern entwickelten Werke für die Große Scharrnstraße sowie die angrenzende Schmalzgasse und die Kleine Oderstraße. Unterstützt wird die Ausstellung vom Kulturbüro der Stadt Frankfurt (Oder).

Im Rahmen eines Seminars der Professur für Denkmalkunde der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) haben Studierende die Künstlerinnen und Künstler interviewt und ihre Geschichten festgehalten. Für die Ausstellung wurden diese Ergebnisse weiter aufbereitet und vertieft. Die Schau bietet einen Rückblick auf die Entstehung der postmodernen Plattenbauten und Kunstvielfalt in den letzten Jahren der DDR, bis hin zu Wiederbelebungsversuchen und der aktuellen Sanierung. Sie bildet damit den Wandel der Straße ab, dessen Teil sie gleichzeitig ist.

Die feierliche Eröffnung am 21. August findet anlässlich des Auftakts der Initiative „Neues Leben in der Große Scharrnstraße“ statt. Das Programm startet um 14.00 Uhr, für 15.00 Uhr und 17.30 Uhr sind Führungen durch die Ausstellung geplant. Weitere Angebote sind ein Folk-Pop-Konzert mit dem Musiker „Peppler“ ab 15.00 Uhr sowie eine Führung durch die Fußgängerzone der Großen Scharrnstraße ab 16.00 Uhr. Schülerinnen und Schüler des Konrad-Wachsmann-Oberstufenzentrums richten eine Snack-Bar ein.

Bis Donnerstag, dem 16. September, ist die Ausstellung donnerstags zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr, sowie samstags zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr zu sehen. Von Samstag, dem 18. September, bis Samstag, dem 18. Dezember, erweitern sich die Öffnungszeiten auf donnerstags bis samstags zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr. Andere Öffnungszeiten und Führungen werden auf Anfrage ermöglicht. Der Ausstellungsbesuch ist kostenlos. Kontakt: umkunsteineplattemachen@gmail.com. Weitere Informationen: https://www.instytut.net/um-kunst-eine-platte-machen/

Hintergrund
„Um Kunst eine Platte machen“ ist Teil des Projektes „Neues Leben in der Großen Scharrnstraße” – initiiert von der WohnBau Frankfurt und dem Gründungszentrum der Europa-Universität Viadrina. Gemeinsam mit weiteren Partnerinnen und Partnern hat die Arbeitsgemeinschaft „Große Scharrnstraße“ die Idee beim Innenstadtwettbewerb „CityOffensive 2021“ der IHK Ostbrandenburg eingereicht und wurde mit einem Sonderpreis belohnt. Bis November laden die Mitwirkenden an jedem dritten Samstag im Monat sowie am 11. Dezember 2021 zu speziellen Veranstaltungen in die Große Scharrnstraße.  


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de