Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 104-2020

vom 20. Juli 2020

Wie Grenzen und Ordnungen auch in Corona-Zeiten zusammenhängen – Europa-Universität Viadrina richtet 6. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft aus

Unter dem Titel „B/Ordering Cultures: Alltag, Politik, Ästhetik“ veranstaltet das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION von Donnerstag, dem 8., bis Samstag, den 10. Oktober 2020, die 6. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG) an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 20 Ländern kommen zu der dreitägigen Konferenz in der Doppelstadt zusammen, um sich über das Wechselspiel von Grenzen und Ordnungen aus kulturwissenschaftlicher Perspektive auszutauschen.

Thematisch spielt die Corona-Krise in zahlreichen Vorträgen und Panels eine Rolle. Darin geht es etwa um Fragen, wie: Was bedeutet es, wenn Grenzen plötzlich geschlossen werden und die europäische Ordnung in den Hintergrund tritt? Wie entstehen durch die Krise neue Grenzziehungen: etwa zwischen Infizierten und Nichtinfizierten? Wie werden durch die Abstandsregelungen Körpergrenzen neu definiert?

Die Konferenz findet in Präsenz vor Ort statt. Angesichts der Corona-Krise wird diese durch partielle Online-Zuschaltungen ergänzt.

Anmeldung:
Interessierte können sich für die Teilnahme an der Tagung online registrieren:
https://www.borderingcultures.org/registration

Für Medien:
Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, über die Tagung zu berichten.
Bei der Vermittlung von Interviews sind wir gerne behilflich: presse@europa-uni.de

Das Programm im Detail: Keynotes, Vorträge, Ausstellungen, Performance
In über 40 Panels, drei Keynotes und einer Podiumsdiskussion erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, unmittelbar an der deutsch-polnischen Grenze zu diskutieren, wie zentral die Auseinandersetzung mit Grenzen für Kulturen ist und wie davon immer auch die verschiedenen gesellschaftlichen Ordnungen betroffen sind. Alltag, Politik und Ästhetik bilden hierbei die gesellschaftlich relevanten Ebenen der Untersuchung von Grenz- und Ordnungsverhältnissen.

Das wissenschaftliche Programm wird u.a. durch die Ausstellung „Hostile Terrain 94”, eine studentische Poster-Ausstellung und die künstlerische Performance „Überfahrt/Crossing“ begleitet. Zudem können die Teilnehmenden erleben, welche Bedeutung Grenzen gerade auch für die Europäische Doppelstadt Frankfurt (Oder) und Słubice und die Europa-Universität Viadrina haben.

Zum detaillierten Tagungsprogramm:
https://www.borderingcultures.org/

Das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION:
Das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und besteht seit dem Jahr 2013. Die Forschungen am Center erfolgen interdisziplinär mit dem Ziel, die dynamischen Wechselbeziehungen von Grenzen und Ordnungen zu untersuchen. Der zentrale Begriff „B/Ordering“ im Titel der Konferenz schließt an den Fokus des Centers auf die diskursive und praktische Herstellung und die damit einhergehende Dynamik von Grenz- und Ordnungsprozessen an.

Weitere Informationen unter: https://www.borders-in-motion.de/de/index.html

Die Kulturwissenschaftliche Gesellschaft (KWG): Die im Jahr 2015 in Koblenz gegründete Kulturwissenschaftliche Gesellschaft (KWG) strebt die Intensivierung der Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb der Kulturwissenschaften in institutioneller, inhaltlicher und strategischer Hinsicht an. Zudem möchte sie eine gezielte Nachwuchsförderung, bereits während des Studiums oder der Promotion, ermöglichen.

Weitere Informationen unter: https://kwgev.wordpress.com/


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de