Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medieninformation Nr. 101-2020

vom 16. Juli 2020

Viadrina-Initiative engagiert sich mit kalifornischen Studierenden für inhaftierten Wissenschaftler in Bahrain

Um gemeinsam die akademische Freiheit zu stärken und Menschenrechtsverletzungen aufzuklären, schließt sich die studentische Initiative Free Minds Advocacy der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) mit einer Studierendengruppe der University of California in San Diego (USA) zusammen. Beide Gruppen vertreten den Fall des Wissenschaftlers Khalil Al-Halwachi, der in einem politisch motivierten Prozess in Bahrain verurteilt wurde. Khalil Al-Halwachi befindet sich im Jau-Gefängnis im Königreich Bahrain und ist dort Misshandlungen ausgesetzt.

„Wir möchten mit der Zusammenarbeit Informationen über den Fall verbreiten, um mit Unterstützung der Öffentlichkeit Druck auf das Königreich Bahrain für eine bedingungslose Freilassung von Herrn Al-Halwachi aufzubauen“, erklärt Zoe Schreiber, Viadrina-Studentin und Gründerin der Initiative. In der Zusammenarbeit konzentrieren sich Free Minds Advocacy und die Studierendengruppe aus San Diego vor allem auf den Austausch von Informationen.  Dank der Internationalität der Viadrina, die sich auch im Team der Initiative widerspiegelt, hilft Free Minds Advocacy den amerikanischen Studierenden, eine Wikipedia-Seite über Khalil Al-Halwachi in fünf Sprachen (Arabisch, Französisch, Deutsch, Polnisch und Russisch) zu übersetzen. Darüber hinaus planen die Gruppen, im Spätsommer dieses Jahres ein Online-Seminar zu organisieren.

Auf ihren Social-Media-Kanälen informiert Free Minds Advocacy aktuell über die Biografie von Khalil Al-Halwachi, das Land Bahrain und seine Beziehung zu Deutschland, die dokumentierten Menschenrechtsverletzungen sowie die internationalen Reaktionen darauf:
https://www.facebook.com/freemindsadvocacy/
https://www.instagram.com/freemindsadvocacy/
Zudem hat die Initiative eine Online-Petition zur Freilassung von Khalil Al-Halwachi gestartet: http://chng.it/NGrn8tg6vW.

Kontakt zu Free Minds Advocacy: Zoe Schreiber (Gründerin), free.minds.advocacy@outlook.com

Hintergrund der Initiative
Free Minds Advocacy ist eine studentische Initiative der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), die im Sommersemester 2020 gegründet wurde. Vorausgegangen war ein von der Nichtregierungsorganisation Scholars at Risk (SAR) initiiertes Seminar über Advocacy-Arbeit für akademische Freiheit an der Viadrina. Ziel von Free Minds Advocacy ist es, sich für die Rechte von Akademikerinnen und Akademikern einzusetzen, die von Regierungen oder anderen Organisationen verfolgt werden. Dabei geht es auch um die Aufklärung der historischen und sozialen Hintergründe des jeweiligen Landes, die zu der Verfolgung führen.
Die amerikanischen Studierenden haben die Arbeit am Fall Khalil Al-Halwachi ebenfalls im Rahmen eines Seminars von Scholars at Risk im Wintersemester 2019/2020 begonnen und im Anschluss mit ihrem Dozenten eine Arbeitsgruppe gegründet, in der sie sich weiterhin engagieren.

Hintergrund Khalil Al-Halwachi
Khalil Al-Halwachi ist ein bahrainischer Gelehrter, ehemaliger Professor für Elektrotechnik und einer der Gründer der Islamic Action Society (AMAL). Am 3. September 2014 wurde er inhaftiert, nachdem die örtliche Polizei sein Haus illegal durchsucht hatte. Nach mehrjähriger Untersuchungshaft ohne Anhörung wurde er wegen des angeblichen Besitzes einer Kalaschnikow zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Er befindet sich seit März 2017 im Jau-Gefängnis, in dem sich Gefangene über die Überbelegung beschweren. Sie haben nur eingeschränkten Zugang zu medizinischer Versorgung und ausreichend Wasser.

Khalil Al-Halwachi ist der Überzeugung, wegen seiner Mitgliedschaft in der Islamic Action Society verhaftet worden zu sein. Die Organisation war eine der wichtigsten islamischen Parteien in der politischen Opposition Bahrains und Unterstützerin der bahrainischen Aufstandsbewegung während des Arabischen Frühlings. Die Regierung reagierte darauf mit der Verhaftung der politischen Führer und der Auflösung der Partei.
Weitere Informationen zum Fall: www.scholarsatrisk.org/actions/khalil-al-halwachi-bahrain/#Case Information


Weitere Informationen:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
presse@europa-uni.de

www.europa-uni.de