Banner Viadrina

Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren für den Viadrina Fast Track umfasst drei Etappen: Als erstes reichen Sie bis zum 10.01.2017 Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ein. Ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber werden dann zum TestAS eingeladen, der am 22.02.2017 stattfinden wird. Sofern Sie diesen Test erfolgreich absolvieren, führen wir mit Ihnen zum Schluss Ende März bzw. Anfang April 2017 ein Kennenlerngespräch durch (z. B. per Skype).

Folgende Dokumente benötigen Sie für eine Bewerbung:

  • ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben
  • aktueller, maximal 6 Monate alter Nachweis der Deutsch-Kenntnisse auf mind. B2-Niveau (z.B. TestDaF-Zertifikat, OnDaF-Zertifikat, Goethe-Zertifikat, Bestätigung durch den Lehrer oder die Schule)
  • Lebenslauf
  • Kopie Ihres Reisepasses (erste Seite mit den persönlichen Angaben)

Diese Unterlagen schicken Sie bitte als eine pdf-Datei spätestens am 10.01.2017 an folgende E-Mail-Adresse: fast-track@europa-uni.de

Nach der Vorauswahl auf der Grundlage schriftlicher Unterlagen erfolgt die Einladung zum TestAS in Ihrem Heimatland (Kosten: ca. 80 Euro). Sie schreiben das Modul „Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften“ (bei Bewerbung für Kulturwissenschaften) bzw. „Wirtschaftswissenschaften“ (bei Bewerbung für Wirtschaftswissenschaften) am 22.02.2017. Nach dem erfolgreich absolvierten TestAS führen wir mit Ihnen ein kurzes Kennenlerngespräch Ende März bzw. Anfang April 2017 durch, z. B. per Skype.

Nach dem Kennenlerngespräch erfolgt die definitive Zusage zur Teilnahme am Viadrina Fast Track und Sie erhalten zeitnah eine Einladung von der Europa-Universität Viadrina zum Studium in Deutschland. Mit dieser Einladung beantragen Sie Ihr Visum in der Deutschen Botschaft und reisen Anfang Juli 2017 nach Frankfurt (Oder).

Bitte beachten Sie noch folgende Information: Bei der Beantragung des Visums bei der Deutschen Botschaft müssen Sie einen Finanzierungsnachweis vorlegen. Damit weisen Sie nach, dass Sie für ein Jahr über ausreichende Mittel für ein Studium in Deutschland verfügen. In der Regel wird die Einrichtung eines Sperrkontos mit einem Betrag von 8.640 Euro für die Visaerteilung verlangt. Einzelheiten hierzu erhalten Sie bei der für Sie zuständigen Deutschen Botschaft. Wir werden Ihnen in unserer Einladung bestätigen, dass Sie im ersten Studienjahr ein Stipendium in Höhe von insgesamt 4.000 Euro erhalten werden.