Banner Viadrina

Alumna: Dominika Hirsch

dominika_hirsch
Dominika Hirsch, Magistra im polnischen Recht, Magistra legum im deutschen Recht, Diplom Kulturwissenschaftlerin
"Als ich an der Viadrina deutsches und polnisches Recht sowie Kulturwissenschaften gleichzeitig studierte, konnten es nur wenige wirklich nachvollziehen. Ich jedoch war begeistert. Dadurch konnte ich meine Neigung zum analytischen und logischen Denken und meine Begeisterung für Fremdsprachendidaktik und interkulturelle Kommunikation unter einen Hut bringen. Das ist einer der Hauptgründe dafür, dass ich so gerne an die Viadrina-Zeit zurück denke. Ich habe die „viadrinische“ Denk-, Meinungs- und Forschungsfreiheit sowie die Weltoffenheit immer sehr genossen.

Nach der Studienzeit wollte ich auf diese Freiheiten selbstverständlich nicht verzichten. Ausprobiert habe ich mich als Juristin im Energie-, Finanz- und Rechtsbereich, doch meinen Platz habe ich in meinem eigenen Unternehmen gefunden. Meine Berufserfahrungen bestätigen, wie wichtig die interkulturelle Kommunikation, von der ich so viel an der Viadrina gelernt habe, in der Geschäftswelt ist. Gleichzeitg aber musste ich feststellen, dass dieser Bereich in der Praxis immer noch sehr vernachlässigt wird. Deswegen fasste ich einen schwierigen, doch aus der heutigen Perspektive erfolgreichen Schluss und gründete ein interkulturelles Beratungsunternehmen. Von Barcelona aus, wohin es mich nach dem Studium verschlagen hat, beraten wir Unternehmen und Institutionen in interkulturellen Fragen. Für international tätige Unternehmen ist auch der juristische Rat von Bedeutung. Hier kommt mir mein Jurastudium mit internationaler Prägung zugute. Dadurch kann ich eine wunderbare Verbindung zwischen dem Juristischen und dem Kulturellen herstellen und meine beiden Berufe der Juristin und der interkulturellen Trainerin miteinander verbinden. Dies habe ich auch meiner Alma Mater zu verdanken. Vielen Dank, Viadrina!"