Banner Viadrina

Promotion: Artur Barczewski

Barczewski ©Artur Barczewski

Artur Barczewski: Bauunternehmer sind selber Schuld... - Rechtliche Grundlagen des Ausschlusses von Nachträgen in Pauschalpreisbauverträgen nach polnischem Recht

Trotz milliardenschwerer EU-Förderung für Infrastrukturprojekte in Polen gehen Bauunternehmen massenweise pleite. Dies ist frappierend, denn mit steigenden Auftragsvolumina würde man eine prosperierende Bauwirtschaft erwarten. Der Verfasser stellt die These auf, dass für einen Großteil der Bauinsolvenzen die spezifische Ausgestaltung des polnischen Rechts verantwortlich ist. Zum einen gibt es nur geringe Anforderungen an die Bauplanung, so dass Bauvorhaben unzureichend geplant werden. Zum anderen werden die meisten Bauverträge zu einem Pauschalpreis abgeschlossen. Der Pauschalpreis entfällt auf den gesamten erforderlichen Leistungsumfang. Abweichungen zwischen Bausoll und Bauist gehen somit zu Lasten des Bauunternehmers. Der Verfasser kritisiert die besondere „Bauherrnfreundlichkeit“ der Regelungen. Er untersucht, inwieweit vertragliche Risikoübernahmen zulässig sind und unterbreitet einen Reformvorschlag für eine faire Risikoverteilung.