Banner Viadrina

Promotion: Felix Würkert

Foto_Würkert ©Felix Würkert

Felix Würkert: Rechtsnormen und Legitimität in der Friedensmediation. 

Friedensmediation findet vielfach in einem normkritischen oder sogar normaversen Praxisumfeld statt. Dem stellt die Dissertation gegenüber, dass Rechtskonformität einen Beitrag zu erfolgreicher Mediation leistet. Dabei wird die Bedeutung des Begriffs der Legitimität für die Friedensmediation herausgearbeitet und anschließend der Legitimationsbedarf der Friedensmediation aufgezeigt. Diesem Legitimationsbedarf kann jedoch ohne die Berücksichtigung rechtlicher Normen nicht Genüge getan werden. Dieser Umstand wird ebenso dargelegt wie die Legitimationsfragen, denen sich rechtliche Normen selbst ausgesetzt sehen und die somit das legitimatorische Potential für die Friedensmediation begrenzen. All diese Erkenntnisse werden im Hinblick auf Verantwortung und Verantwortlichkeit der beteiligten Akteure zusammengeführt.