Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ausstellungen

 Kittsteiner_0027-190 ©Heide Fest
Prof. Dr. Heinz Dieter Kittsteiner

* 30. Juli 1942 in Hannover
† 18. Juli 2008 in Berlin

3. Februar - 31. Mai 2015

Sinn/Bild der Geschichte?

Ausstellung aus dem Nachlass von Prof. Dr. Heinz Dieter Kittsteiner

Vor 20 Jahren, zu Beginn des Wintersemesters 1994, hielt Heinz Dieter Kittsteiner seine Antrittsvorlesung an der Europa-Universität Viadrina. „Was heißt und zu welchem Ende studiert man Kulturgeschichte?“ - fragte er in Schiller’scher Manier. Die Suche nach der Antwort auf diese Frage prägte seine Forschung.

Kittsteiner „war der originellste, souveränste, uneitelste Historiker des Landes seit 1945“ - schrieb Dirk Pilz in der „Berliner Zeitung“. Er war auch eine der schillerndsten Persönlichkeiten an der „neuen Viadrina“.
Am Dienstag, dem 3. Februar 2015, stellen Kollegen, Freunde und Schüler von Heinz Dieter Kittsteiner ihn im Rahmen eines Forschungskolloquiums als Forscher und Persönlichkeit vor und eröffnen eine Ausstellung aus dem Kittsteiner-Nachlass.
Eine Ausstellung des Förderverein zur Erforschung der Geschichte der Viadrina und des Universitätsarchivs der Europa-Universität Viadrina.

Ort: Foyer vor dem Senatssal (Raum 109), Hauptgebäude,
1. Etage, Große Scharrnstraße 53

Flüchtlinge Kongo_Michael Arunga World Vision ©Michael Arunga

5. Januar - 5. Februar 2015

„ich krieg dich“ – Kinder in bewaffneten Konflikten

Die Ausstellung des unabhängigen Kinderhilfswerks „World Vision Deutschland“ zeigt anhand von Bildern und O-Tönen von Kindern aus Uganda, der Demokratischen Republik Kongo, dem Libanon und Afghanistan die besonderen Herausforderungen, mit denen Kinder im Krieg konfrontiert werden.

Ort: Galerie 1. Etage, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1

   
Bach-Ausstellung ©Giraffe

8. März 2014 - 30. Januar 2015

Der „Studiosus iuris“ als
„Composer in Residence“

Carl Philipp Emanuel Bach, die Alma Mater Viadrina und das Frankfurter Musikleben

Zu seinem 300. Geburtstag kehrt Carl Philipp Emanuel Bach mit dieser Ausstellung zurück auf den Campus seiner ehemaligen Universität und bekommt für das Bachjahr 2014 einen festen Platz im akademischen Alltag.

Ort: Galerie Bibliothek, Hauptgebäude der
Europa-Universität Viadrina, Große Scharrnstraße 59

   
 20jahre ©Viadrina

 

20 Jahre Viadrina im Bild

Online-Ausstellung

   
 familieviadrina ©Alexander Klebe

 

Familie Viadrina

Online-Ausstellung