Banner Viadrina

Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ausstellungen

 
Kittsteiner_0027-190 ©Heide Fest
Prof. Dr. Heinz Dieter Kittsteiner

* 30. Juli 1942 in Hannover
† 18. Juli 2008 in Berlin

3. Februar - 31. Mai 2015

Sinn/Bild der Geschichte?

Ausstellung aus dem Nachlass von Prof. Dr. Heinz Dieter Kittsteiner

Vor 20 Jahren, zu Beginn des Wintersemesters 1994, hielt Heinz Dieter Kittsteiner seine Antrittsvorlesung an der Europa-Universität Viadrina. „Was heißt und zu welchem Ende studiert man Kulturgeschichte?“ - fragte er in Schiller’scher Manier. Die Suche nach der Antwort auf diese Frage prägte seine Forschung.

Kittsteiner „war der originellste, souveränste, uneitelste Historiker des Landes seit 1945“ - schrieb Dirk Pilz in der „Berliner Zeitung“. Er war auch eine der schillerndsten Persönlichkeiten an der „neuen Viadrina“.

Die Ausstellung präsentiert einen Einblick in den Nachlass von Heinz Dieter Kittsteiner. Der aus einer Bibliothek und dem wissenschaftlichen Privatarchiv des Historikers bestehende Nachlass wird seit 2009 von der Universitätsbibliothek und dem Universitätsarchiv der Viadrina verwahrt, erschlossen und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Der Katalog der Bibliothek und das Findbuch des Archivs können weltweit über Internet recherchiert werden.

Eine Ausstellung des Universitätsarchivs der Europa-Universität Viadrina.

Ort: Foyer vor dem Senatssaal (Raum 109), Hauptgebäude,
1. Etage, Große Scharrnstraße 53


Getraudenkirche ©Postkarte Lehrstuhlbesitz

16. April - 12. Juli 2015

„Frankurt (Oder) im Ersten Weltkrieg“

Gemeinschaftsausstellung des Museums Viadrina mit der Europa-Universität Viadrina

Eine Gruppe von Studierenden des Masterstudiengangs "europäische Kulturgeschichte" hat sich über drei Semester mit dem Ersten Weltkrieg im Zusammenhang mit der Stadtgeschichte auseinandergesetzt. Dabei standen verschiedene Aspekte der Wechselwirkung von Front und "Heimatfront" im Mittelpunkt. Recherchen in Archiven, Bibliotheken und insbesondere die Auswertung der Frankfurter Oderzeitung brachten detaillierte und zum Teil neue Sichten und Ansichten auf Geschehnisse in Frankfurt während des Krieges hervor.

Weitere Informationen zur Entstehung der Ausstellung sowie zur Einladung zur Ausstellungseröffnung.

Ort: Museum Viadrina, Junkerhaus, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, Frankfurt (Oder)

 lenne ©public domain

18. Mai - 5. Juni

Peter Joseph Lenné und der Frankfurter Lennépark

Wanderausstellung zum 225. Geburtstag von Peter Joseph Lenné über die Entstehung, Geschichte und aktuelle Entwicklungen des Lennéparks in Frankfurt (Oder) – dem zweitältesten Bürgerpark Deutschlands.

Ort: Galerie 1. Etage, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1


Agent Orange LHN_Tomorrowland ©Phuong Tran Minh

8. Juni - 26. Juli 2015

The Land that drank my future –
on Agent Orange & other toxic legacies of War

Wanderausstellung zu „Agent Orange“ und Naturzerstörungen durch Kriege

Die KünstlerInnen Phuong Tran Minh und Prof. Matthias Leupold stellen Fotografien der jungen und älteren Generation kriegsgeschädigter Menschen in Vietnam im GD aus. Infotafeln und Bilder von Völkerrechtler Prof. Dr. Manfred Mohr informieren darin u. a. über Naturzerstörung und -vergiftung weltweit.

Ort: Galerie 1. Etage, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1

 20jahre ©Viadrina

 

20 Jahre Viadrina im Bild

Online-Ausstellung

   
 familieviadrina ©Alexander Klebe

 

Familie Viadrina

Online-Ausstellung

 

Vergangene Ausstellungen im Wintersemester 2014/2015