Banner Viadrina

Informationen für Absolvent/innen

Alumni im Porträt

anja sokolow

Viadrina-Absolventin Anja Sokolow hat für die Märkische Oderzeitung eine Artikelserie verfasst, in der sie die Lebenswege von zehn Absolventen nachgezeichnet hat. Entstanden sind spannende und gleichsam verschiedene Lebensläufe, die wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Autorin an dieser Stelle präsentieren!

In Polen leben und in Deutschland studieren - diese Idee begeisterte Anja Sokolow, die sich 1995 für die Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) entschied. Während des Studiums trieb es die gebürtige Mecklenburgerin dann noch weiter ostwärts: Als DAAD-Stipendiatin verbrachte sie ein Jahr an der Universität in Rostow am Don im Süden Russlands. 2001, nach dem Diplom, blieb sie in Frankfurt (Oder) und volontierte bei der Märkischen Oderzeitung. Anschließend sammelte sie mehrere Jahre lang Berufserfahrung in verschiedenen Redaktionen der ostbrandenburgischen Tageszeitung. Inzwischen arbeitet sie als freie Journalistin für die Deutsche Presse-Agentur dpa in Berlin und Brandenburg, verschiedene Tages- und Wochenzeitungen sowie kommunale Auftraggeber. Auch für die Märkische Oderzeitung schreibt und fotografiert sie regelmäßig. Die Beiträge über die ehemaligen Studenten der Viadrina basieren auf Texten der 2008 begonnenen Serie „Von der Uni in die Welt“, die auf den Hochschulseiten der Märkischen Oderzeitung erscheint.

Lesen Sie, wohin ein Studium an der Viadrina führen kann:

Markus Ackeret
Zürich-Frankfurt(Oder)-Moskau

Jan Bahr
Vom BWL-Studenten zum Burgermacher

Thoralf Barth
Der Eisenhüttenstädter und sein Conference Bike in Berlin

Michał Borun
Ehrliche Arbeit in Oslo

Christian Lombardt
Viadrina-Student der ersten Stunde betreibt heute einen Wellnesstempel

Malte Pereira
Ungewöhnlicher Werdegang eines Juristen: Von Berlin nach Brüssel

Melanie Piontek
Mit dem Saxophon quer durch die Republik

Rüdiger Schulzke
Anwalt für Versicherungen und Verkehrsdelikte

Regine Skarubowiz
Humanitäre Hilfe in Afrika

Sabine Walter
Die Segelweltmeisterin hat bereits Vieles erlebt – auch Fließbandarbeit