Banner Viadrina

Bewerbung: Kulturwissenschaften

Die Kulturwissenschaftliche Fakultät führt im Rahmen der Austauschprogramme ein zentrales Bewerbungsverfahren durch, das mittels der Abteilung für Internationale Angelegenheiten koordiniert wird. Es stehen Studienplätze in den Teilgebieten Geschichte, Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften und Sprachwissenschaften für je ein Semester zur Verfügung. Dabei können Sie sich für Aufenthalte an unseren Partneruniversitäten bewerben.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen nur einmal im Jahr (bis Dezember) möglich sind. Die Bewerbung bezieht sich auf das gesamte akademische Jahr, also auf das Wintersemester des folgenden und das Sommersemester des übernächsten Jahres. (Beispiel: Sie Bewerben sich im Dezember 2013 für einen Auslandsaufenhalt im WS 2014/15 und/oder für das SS 2015)

Die Restplatzvergabe findet in der Regel im März des darauf folgenden Jahres statt und geht bis Ende des jeweiligen Jahres.

1. Schritt: Informationen einholen

Eine persönliche Beratung wird im Rahmen der Sprechzeiten durch Christin Reise und Nicole Klück durchgeführt. Zusätzlich findet jährlich im November unser International Day statt, an dem Austauschstudierende ihre Heimatuniversität vorstellen und die Abteilung für Internationale Angelegenheiten Infoveranstaltungen zur Bewerbung durchführt.

2. Schritt: Bewerbung bei der Abteilung für Internationale Angelegenheiten

Bitte geben Sie Ihre Bewerbung für ein Auslandssemester direkt bei der Abteilung für Internationale Angelegenheiten ab, oder werfen Sie sie in den dafür vorgesehenen Briefkasten (AM 213) ein. Aktuelle Bewerbungsfristen finden Sie hier. Folgende Unterlagen und Angaben sind für eine erfolgreiche Bewerbung erforderlich:

  • Ausgedruckte Online-Bewerbung
    Achtung: Bevor Sie Ihre Online-Bewerbung ausfüllen und abschicken, prüfen Sie bitte ob für Ihre Fakultät tatsächlich ein Partnervertrag mit den von Ihnen ausgewählten Universitäten besteht.
  • Motivationsschreiben bezogen auf die 1. Priorität (1 bis max. 2 DIN A4-Seiten auf Deutsch1)
  • Lebenslauf (mit Foto)
  • Angaben zu Ihren Studienschwerpunkten an der Viadrina in den Lebenslauf integrieren - nur für Kuwi Bachelor-Studierende relevant.
  • Notenübersicht als Ausdruck aus dem HIS-Portal. Falls dort nicht alle Leistungen aufgeführt sind, nutzen Sie das Transcript-Formular auf Deutsch, welches Ihnen unter Vorlage der Originalscheine bei der Abteilung für Internationale Angelegenheiten im AM 213 gegengezeichnet wird. Bei Master-Studierenden (zusätzlich) Kopie des vorhergehenden Abschlusses.
  • Nachweis über Sprachkenntnisse als Ausdruck von der Internetseite des Sprachenzentrums; ggf. weitere Zertifikate. Falls Sie keinen Nachweis über Ihre Sprachkenntnisse besitzen, lassen Sie sich bitte mit dem DAAD-Formular (Englisch; Französisch - weitere Sprachen im Internet zu finden) beim entsprechenden Lektorat im Sprachenzentrum einstufen. Für das Russisch Lektorat und das Spanisch Lektorat gelten besondere Bestimmungen.
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung.

Bitte geben Sie Ihre Bewerbung in einer einfachen Bewerbungsmappe ab (keine lose Blattsammlung, Briefumschläge oder Folien).

Bewerbungsfrist: 09.12.2013

Hinweis: Mit dem akademischen Jahr 2014/15 startet das neue Programm "ERASMUS+", wenn die Europäische Kommission dem Programmvorschlag zustimmt. Mit diesem können Studierende, die bereits im Bachelor mit ERASMUS im Ausland waren, auch noch mal im Master mit dem ERASMUS-Programm ins Ausland gehen! Wir informieren Sie an dieser Stelle, wenn die Entscheidung der EU gefallen ist.

1Wenn Sie sich für ein Auslandssemester in Berkeley bewerben (Bewerbung nur  für KuWi Master möglich), reichen Sie das Motivationsschreiben bitte in englischer Sprache ein!

3. Schritt: Auswahl

Im Folgenden führt die Abteilung für Internationale Angelegenheiten in Kooperation mit der Kulturwissenschaftlichen Fakultät die Auswahl der Bewerber durch. Im Anschluss daran erhalten Sie per E-Mail eine Benachrichtigung über die Ergebnisse der Auswahl.

Wenn Sie sich für eine Universität innerhalb unseres Nicht-EU-Programms beworben haben, werden Sie in einigen Fällen zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Erst danach erhalten Sie per E-Mail eine Benachrichtigung über die Entscheidung der Auswahlkommission. Die Zu- und Absagen werden Ende Januar/ Anfang Februar verschickt.

Achtung: Die Bestätigung, die Sie von der Viadrina erhalten, ist noch keine endgültige Zusage für den Studienaufenthalt im Ausland. Die endgültige Entscheidung darüber liegt bei der Partneruniversität, die von uns über die Auswahl informiert wird. In der Regel werden jedoch die von uns nominierten Studierenden akzeptiert.

4. Schritt: Informationsgespräche

Die ausgewählten Studenten werden jährlich im März/April zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Bei diesem Treffen erhalten Sie Informationen zu dem Bewerbungsverfahren sowie allgemeine Informationen zur Partneruniversität. Des Weiteren erhalten Sie eine Einweisung zum Ausfüllen sämtlicher Formulare, die noch benötigt werden und erste Infos zur Anerkennung der im Ausland zu erbringenden Studienleistungen.

5. Schritt: Bewerbung an der Partneruniversität

Nach den Informationsveranstaltungen bewerben sich Studierende, die für das Erasmus-Programm nominiert wurden, selbstständig an der Partneruniversität. Studierende die für das Nicht-EU-Programm ausgewählt wurden reichen ihre Bewerbung bei der Abteilung für Internationale Angelegenheiten ein. Im Rahmen des Nicht-EU-Programms ist es nicht möglich die Unterlagen individuell an die Partneruniversität zu übersenden! Bitte beachten Sie, dass Sie sich nicht bei der Partneruniversität bewerben können, bevor Sie das Einverständnis der Abteilung für Internationale Angelegenheiten haben.

Achtung: An den Partneruniversitäten sind bestimmte Fristen einzuhalten, die Sie selbstständig auf den Webseiten der Universitäten recherchieren müssen! Teilweise werden Ihnen Infos von den Partneruniversitäten direkt per E-Mail zugesandt.

Hinweise für Erasmus-Aufenthalte:

  • Folgende Unterlagen sind bei der Bewerbung an der Partneruniversität einzureichen:
  • Transcript of Records mit den bereits in Deutschland erbrachten Leistungen
  • Ausgefülltes Learning Agreement
  • Eventuell weitere Bewerbungsunterlagen die von der Partneruniversität eingefordert werden. Bitte informieren Sie sich hierzu rechtzeitig auf der Internetseite der entsprechenden Partneruniversität. Teilweise werden Ihnen Infos von den Partneruniversitäten direkt per E-Mail zugesandt.
  • Wenn Sie möchten, können Sie sich gleichzeitig für einen Intensivsprachkurs (EILC) im Gastland bewerben. Sie bekommen dazu gesondert von uns noch eine Info-E-Mail mit dem Bewerbungsprozess.
  • Auslandsbafög sollte ggf. sehr frühzeitig beantragt werden. Weitere Hinweise finden Sie auf unseren Seiten unter dem Punkt Finanzierung.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie z.B. für die Einreise in die Türkei ein Visum benötigen, für dessen Beschaffung Sie selbst verantwortlich sind.
  • Einige Partneruniversitäten stellen an Austauschstudierende gewisse Zulassungsbedingungen (z.B. offizielle Sprachnachweise wie TOEFL, eine Mindestdurchschnittsnote, Anzahl an bereits erbrachten ECTS-Punkten. Infos dazu finden Sie auf den Webseiten der Partneruniversitäten).

Hinweise für Nicht-EU-Aufenthalte:

  • Transcript-Formulare werden von manchen Universitäten gesondert (ggf. in der Landesprache) eingefordert. Vorlagen finden Sie hier: Englisch, Russisch, Spanisch.
  • Sprachnachweise:
    • Für Lateinamerikanische Universitäten ist ein Sprachnachweis vom Spanisch Lektorat des Sprachenzentrums ausfüllen zu lassen. Details dazu auf der Internetseite des Spanisch Lektorats. Auch andere offizielle Sprachnachweise werden manchmal gefordert.
    • Die nordamerikanischen und australischen Universitäten fordern in aller Regel einen Sprachnachweis in Form des TOEFL. Sobald Sie die Nachricht erhalten, dass Sie von der Abteilung für internationale Angelegenheiten ausgewählt wurden, melden Sie sich bitte zum TOEFL an.
    • Auch in Russland werden ab und zu offizielle Sprachnachweise gefordert.
  • Auslandsbafög sollte ggf. sehr frühzeitig beantragt werden. In manchen Fällen müssen Sie die Bafög-Formulare sogar Ihrer Bewerbung bei der Partneruniversität beilegen. Weitere Hinweise finden Sie auf unseren Seiten unter dem Punkt Finanzierung.
  • Ihr Reisepass wird in Kopie für die Bewerbung bei einer Nicht-EU-Universität benötigt und muss ab Beginn des geplanten Auslandsaufenthaltes noch mindestens ein Jahr gültig sein.